Rezept Gemuesesuppe mit Rinderfilet

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuesesuppe mit Rinderfilet

Gemuesesuppe mit Rinderfilet

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14393
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4037 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fisch in Milch auftauen !
Ist der Fisch eingefroren, dann sollten die ihn in Milch auftauen. Der Gefriergeschmack wird herausgezogen, und das Aroma des Fisches wird wesentlich verbessert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 klein. Zwiebel
1  Stueck Sellerieknolle (60 g)
4  junge Moehren
2  Kohlrabi (350 g)
175 g Broccoli
75 g Zuckerschoten
100 g Rinderfilet
2 El. Oel
2  Zweige Liebstoeckel
- - Salz
- - weisser Pfeffer
1 klein. Stueck Meerrettich
1 Bd. Petersilie
2 Tl. abgeriebene Zitronenschale
Zubereitung des Kochrezept Gemuesesuppe mit Rinderfilet:

Rezept - Gemuesesuppe mit Rinderfilet
Zwiebel abziehen. Sellerie, Moehren, Kohlrabi sowie den abgeschnittenen Broccolistiel schaelen. Broccoliroeschen und Zuckerschoten waschen. Zwiebel und Sellerie sehr klein wuerfeln. Moehren in 2 cm lange duenne Stifte, Broccolistiel in Scheiben, Kohlrabi in geviertelte Scheiben schneiden. Zuckerschoten quer halbieren. Rinderfilet in hauchduenne, 1 cm breite und 2 cm lange Streifen schneiden. Oel in einem Topf erhitzen. Sellerie und Zwiebel goldbraun braten. Moehren, Kohlrabischeiben und Liebstoeckelzweige dazugeben, mit Wasser bedecken, salzen, pfeffern. 4 min. zugedeckt koecheln lassen, dann zerteilte Broccoliroeschen und Stielscheiben zugeben. Nach weiteren 4 min. Zuckerschoten zufuegen. Mit Wasser bedecken, salzen, pfeffern, nochmals 4 min. koecheln. Den Meerrettich in ganz feine Streifen hobeln und unter das Gemuese heben. Petersilie sehr fein hacken, mit der Zitronenschale vermischen. Rinderfilet in Teller legen, die heisse Suppe daruebergiessen. Mit der Zitronen-Petersilie servieren. Pro Portion 140 kcal/590 kJ. * Quelle: Meine familie & ich Nr. 4/94 vom April 1994, Seite 12. ** Gepostet von Sabine Engelhardt Date: Tue, 21 Mar 1995 Stichworte: Suppe, Gemuese, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Speisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem BodenseeSpeisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem Bodensee
Wenn im April die Saison der Coregonen beginnt (so nennt sie der Biologe), leuchten die Augen der Fischfreunde – obgleich die Endsilbe eher Assoziationen mit den Klingonen weckt und an die Star-Trek-Küche erinnert.
Thema 7981 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Die Haferwurzel - Tragopogon porrifoliusDie Haferwurzel - Tragopogon porrifolius
Die Haferwurzel war vor Jahrhunderten ein beliebtes Gemüse und ist auch unter Namen wie Weißwurzel, Bocksbart oder Milchwurzel bekannt. Zudem wird sie die „vegetarische Auster“ genannt.
Thema 10732 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Möhren und Karotten gesundes WurzelgemüseMöhren und Karotten gesundes Wurzelgemüse
Möhren, Karotten, Mohrrüben, Gelberüben – das Wurzelgemüse kennt man sicher schon seit der Steinzeit und unter vielerlei Namen.
Thema 9692 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |