Rezept Gemueseschlonze

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemueseschlonze

Gemueseschlonze

Kategorie - Gemuese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29527
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2176 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ein Bad für Zitronen !
Legen Sie ungespritzte Zitronen ca. 10 Minuten in heißes Wasser. Sie erhalten dann fast die doppelte Saftmenge.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Zucchini
1  Rote Paprikaschote
1/2 Bd. Lauchzwiebeln
250 g passierte Tomaten
Zubereitung des Kochrezept Gemueseschlonze:

Rezept - Gemueseschlonze
1 md Karotte Salz, Pfeffer, Thymian, 100 g Champignons Basilikum, Oregano, Cayenne- 1 Zwiebel oder Pfeffer Zwiebel schaelen und achteln (oder Lauchzwiebeln in 1 cm grosse Ringe schneiden). Zucchini laengs vierteln und in 1 cm grosse Stuecke schneiden (so fallen die Zucchini nicht so auseinander, als wenn man sie quer in Scheiben schneidet). Paprika halbieren, Haut und Kerne entfernen und in Stuecke schneiden. Karotte schaelen, ebenfalls laengs vierteln und in duenne Scheiben schneiden. Champignons putzen und vierteln. Zwiebel und Karotte in Olivenoel anduensten. Dann die restlichen Gemuese und, wenn man getrocknete Kraeuter verwendet, diese dazu. Nach 5 min. mit den passierten Tomaten abloeschen. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer abschmecken. Das ganze schmurgelt dann ca.15-20 min. mit geschlossenem Deckel vor sich hin. Ab und zu mal gucken, ob nichts anbrennt; wenn noetig, etwas Gemuesebruehe angiessen. Passt als Beilage zu Grillsteaks, Haehnchen, Fleischkuechle (=Buletten, =Frikadellen) oder aehnlichem. Ein Klecks Kraeuter-Creme fraiche, nicht untergeruehrt, sondern jedem Tellerbesitzer auf das Gemuese geklatscht, macht sich optisch hervorragend und schmeckt auch sehr fein. Anmerkung: Dies ist nur ein grober Rahmen fuer Gemueseschlonze aller Couleur und mit _den_ Zutaten versehen, die fuer mich unbedingt dazugehoeren. Je nach Lust und Laune (und der zu saettigenden Gaestemenge) kann man noch folgende Gemuese zufuegen: Maiskoerner, gruene Bohnen, Auberginen, Kidneybohnen, Kartoffeln... Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Die Gemueseschlonze verwandelt sich in eine komplette Mahlzeit, wenn man noch Hackfleisch hinzufuegt und das ganze etwas fluessiger gestaltet. Kann man dann wunderbar loeffeln und etwas Baguette dazu knuspern.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gans und Gänsebraten zu St. Martin mit Rezept für AnfängerGans und Gänsebraten zu St. Martin mit Rezept für Anfänger
Keine Frage: Eine Tiefkühlpizza in den Ofen zu schieben ist leichter, als eine Gans zu braten. Doch wer sich ein wenig Zeit zum Vorbereiten nimmt, Schritt für Schritt das Rezept befolgt und vor allem Ruhe bewahrt.
Thema 145872 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Getreide - Getreidesorten im VergleichGetreide - Getreidesorten im Vergleich
Was wäre ein Frühstück ohne Frühstückssemmel oder Müsli? Ob es nun der Kornspitz, die Nudeln, Semmeln oder Haferflocken sind – Getreide in jeder Form schmeckt und gibt uns Kraft.
Thema 14985 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Vitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige BalanceVitamin D - Ihr Körper benötigt die richtige Balance
Vitamin D wird umgangssprachlich auch gerne als das „Sonnenvitamin“ bezeichnet – denn ohne die Einstrahlung der Sonne ist der menschliche Körper nicht in der Lage, Vitamin D herzustellen.
Thema 10200 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |