Rezept Gemuesepaella I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuesepaella I

Gemuesepaella I

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9699
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4035 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Erbsen !
Frische Erbsen schmecken besser, wenn sie in der Schote gekocht werden. Außerdem erspart man sich damit viel Arbeit, denn beim Kochen lösen sich Erbsen selbst heraus, und die Schoten schwimmen oben. Frische Erbsen verlieren beim Kochen ihre schöne grüne Farbe nicht, wenn Sie in das Kochwasser ein Stück Würfelzucker geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Naturreis
2 El. Gemuesebruehe, gekoernt
1 l Wasser
1  Gruene Paprikaschote
1  Rote Paprikaschote
1  Lauchstange
1  mittl. Moehre
1 klein. Zucchino
1  Zwiebel, feingehackt
4  Knoblauchzehen, feingehackt
6 El. Olivenoel
- - Meersalz
3  mittl. Tomaten
- - Cayennepfeffer
1  Zitrone, unbehandelt
100 g Pistazien
Zubereitung des Kochrezept Gemuesepaella I:

Rezept - Gemuesepaella I
Den Reis in einem Sieb unter fliessendem Wasser gut abspuelen. Dann in einem schweren Topf bei mittlerer Hitze trocknen. Ab und zu umruehren. Sobald der Reis trocken ist, die Gemuesebruehe hinzugeben, mit dem Wasser auffuellen und zum Kochen bringen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten koecheln lassen. Die Kochstelle ausschalten und den Reis auf der noch warmen Herdplatte etwa 10 Minuten nachquellen. In der Zwischenzeit das Gemuese saeubern und waschen. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und in etwa 1 cm grosse Stuecke, den Lauch in duenne Scheiben schneiden. Die Moehre der Laenge nach viertlen und fein schneiden. Den Zucchino wuerfeln. In einer Paellapfanne (ersatzweise 2 schwere Gusspfannen, in denen jeweils eine Haelfte zubereitet wird) 3 Essloeffel Oel erhitzen und zuerst dir Zwiebel und den Knoblauch kurz anduensten. Dann das vorbereitete Gemuese hinzugeben und unter Ruehren 2-3 Minuten duensten. Das restliche Oel in die Pfanne geben und den Reis unter das Gemuese mengen. Mit Meersalz und Cayennepfeffer abschmecken. Zugedeckt bei mittlerer Hitze noch etwa 10 Minuten garen lassen. Die Tomaten waschen, 2 wuerfeln und 5 Minuten mitduensten. Die dritte Tomate in Scheiben schneiden. Die Zitrone in duenne Halbmonde schneiden. Die Paella mit den Tomatenscheiben, den Zitronenstuecken und den Pistazien garnieren und heiss in der Pfanne servieren. * Graefe und Unzer Vegetarische Spezialitaeten Gepostet von Karin Foerg 2:2480/3508.2 Stichworte: Gemuese, Spanien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für GourmetsGaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für Gourmets
Essen war schon immer nicht nur Notwendigkeit, sondern auch Genuss. Und dieser Genuss ließ und lässt sich auf vielerlei Arten und Weisen steigern. Beispielsweise mit exotischen Gewürzen.
Thema 5048 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Heiße Bratäpfel - winterlicher Genuss mit gesundheitlichem PlusHeiße Bratäpfel - winterlicher Genuss mit gesundheitlichem Plus
Wenn es draußen klirrend kalt ist und vielleicht sogar ein paar Schneeflocken vom Himmel fallen, dann ist es Zeit für eines der winterlichsten Desserts schlechthin: den Bratapfel.
Thema 3803 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Novel Food - Was steckt hinter der Bezeichnung?Novel Food - Was steckt hinter der Bezeichnung?
Novel Food sind Lebensmittel und Lebensmittelzutaten, die in der EU kaum zum Verzehr verwendet wurden, aber nun Einzug erhalten sollen. Was verbirgt sich hinter Novel Food?
Thema 6745 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |