Rezept Gemuesegugelhupf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuesegugelhupf

Gemuesegugelhupf

Kategorie - Eintoepfe, Auflaeufe Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9692
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2091 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reduzieren !
Einkochen von Soßen, Brühen oder Säften ohne Deckel, sodass ein Teil des Wassers verdampft. Der Geschmack wird dadurch konzentriert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
100 g Junge Moehren
100 g Blumenkohl
100 g Tk-Erbsen
50 g Gekochter Schinken
- - Butter zum Einfetten
1/8 l Sahne
5 El. Weisswein
2  Eier
- - Salz, Pfeffer
- - Geriebene Muskatnuss
Zubereitung des Kochrezept Gemuesegugelhupf:

Rezept - Gemuesegugelhupf
Die Moehren waschen, putzen und in kleine Wuerfel schneiden. Den Blumenkohl in kleine Roeschen zerteilen. Moehren, Blumenkohl und die aufgetauten Erbsen mit dem in Wuerfel geschnittenen Schinken vermischen und in eine gefettete Gugelhupf- oder Puddingform aus Glas oder Porzellan fuellen. Die Sahne mit dem Wein und den Eiern verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Eiersahne ueber das Gemuese giessen und alles mit einer Gabel gruendlich vermischen. Zugedeckt fuer 15 Min. in die Mikrowelle geben (600 Watt). Mindestens 5 Min. in der Form ruhen lassen, dann auf einen Teller stuerzen und entweder als Beilage oder mit einer Kaese- oder Tomatensauce als kleines Hauptgericht servieren. Gesamtgarzeit: 15 Minuten Erfasser: Stichworte: Auflauf, Mikrowelle, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 3187 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 6283 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Süße Nudeln - Pasta zum DessertSüße Nudeln - Pasta zum Dessert
Nudeln sind generationsverbindend. Die Kleinen lieben sie mit milder Tomatensoße, die Eltern genießen sie deftig oder exotisch mit grünem Pesto, Garnelen oder Knoblauch, Oma und Opa servieren sie zu Kalbsgulasch und Braten.
Thema 15570 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |