Rezept Gemuesefondue

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuesefondue

Gemuesefondue

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18886
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7280 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wildfleisch feucht halten !
Speckscheiben vom Metzger sehr dünn schneiden lassen und das Wildfleisch damit gut umhüllen. So ist das zarte Wildfleisch vor dem Austrocknen geschützt. Dauert etwas länger, aber noch mehr Genuss bringen gehäutete Weinbeeren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Brokkoli
2  Moehren
300 g kleine Champignons
300 g Austernpilze
3 El. Zitronensaft
2  Flaschen Sojaoel
7 El. Tomatenketchup
1 El. Worcestersosse
4 El. Oel
2 El. Weissweinessig
1 Tl. Zucker
1  Ei
150 g Mehl
1/8 l trockener Weisswein
- - etwas Salz
- - schwarzer Pfeffer aus der Muehle
- - Paprikapulver edelsuess
Zubereitung des Kochrezept Gemuesefondue:

Rezept - Gemuesefondue
Den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Roeschen zerteilen. Die Moehren putzen, schaelen und in duenne Scheiben schneiden. Die Pilze eventuell kurz waschen, trockentupfen und putzen. Aus den Champignons die Stiele herausdrehen. Die Austernpilze in mundgerechte Stuecke schneiden. Die Pilze mit Zitronensaft betraeufeln und zusammen mit dem restlichen Gemuese auf einer grossen Platte anrichten. Dies auf den Tisch stellen. Fuer die Sauce Tomatenketchup, Worcestersosse, Oel, Essig und Zucker miteinander verruehren. Die Sauce in vier Portionsschaelchen fuellen und dies neben die Fondueteller auf den eingedeckten Tisch stellen. Fuer den Teig das Ei trennen. Das Eigelb mit dem Mehl und dem Weisswein verruehren und mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver wuerzen. Das Eiweiss sehr steif schlagen und unter den Teig heben. Diesen ebenfalls auf 4 kleine Portionsschaelchen verteilen und neben die Fondueteller stellen. Das Sojaoel im Fonduetopf auf dem Herd auf etwa 175GradC erhitzen. Den Fonduetopf dann auf das heisse Rechaud stellen. Die Gemuesestuecke und die Pilze einzeln auf Fonduegabeln stecken, in den Teig tauchen und dann im Fett 2 bis 3 Min. garen. Die Haeppchen anschliessend gut abtropfen lassen und in die Wuerzsauce dippen. ** Gepostet von: Nicole Natusch Stichworte: Fondue, Gemuese

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gemeinsam Kochen und Essen macht mehr SpaßGemeinsam Kochen und Essen macht mehr Spaß
Wer es satt hat, einsam am Herd vor sich hin zu schmurgeln, hat das richtige Gefühl – Dinner for one ist zum Anschauen lustig, aber nicht als Alltagserfahrung.
Thema 8487 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Raw Food - Philosophie oder Diät?Raw Food - Philosophie oder Diät?
Raw Food hat eine wachsende Anhängerschaft, die nur „lebendiges Essen“ zu sich nimmt. Die Raw Foodies versprechen sich davon mehr Energie und Gesundheit. Kann Raw Food das wirklich leisten?
Thema 12116 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Weinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte WeinkellerWeinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte Weinkeller
Der gute Wein wird am besten in einem wohl temperierten Weinkeller aufbewahrt. So weit, so gut. Leider sind besagte Weinkeller mittlerweile eher die Ausnahme als die Regel. Den edlen Wein schert das indes wenig – er nimmt die unsachgemäße Lagerung im Vorratsschrank wirklich übel.
Thema 5006 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |