Rezept Gemuesechili mit Bulgur

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuesechili mit Bulgur

Gemuesechili mit Bulgur

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28532
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4634 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Hagebuttentee !
Gegen Erkältungen und zum durchspülen der Nieren

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
275 ml Tomatensaft
175 g Bulgur
200 g Zwiebeln
4 gross. Knoblauchzehen
175 g Moehren
150 g Champignons
1  Rote Paprika
1  Gelbe Paprika
50 g Getrocknete Tomaten in Oel; abgetropft
2 El. Olivenoel
3 Tl. Chilipulver; evt. mehr
3 Tl. Kreuzkuemmelpulver; evt. mehr
4 El. Tomatenmark
400 ml Gemuesefond
1 Dos. Tomaten, geschaelt (800 g EW)
1 Dos. Kidneybohnen (800 g EW)
1 Dos. Weisse Bohnen (800 g EW)
100 g Manchego; span. Kaese, ersatzweise Cheddar oder Gruyere
100 g Cheddar
1/2 Bd. Koriandergruen
150 ml Saure Sahne
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
- - Cayennepfeffer
- - Petra Holzapfel essen & trinken 10/99
Zubereitung des Kochrezept Gemuesechili mit Bulgur:

Rezept - Gemuesechili mit Bulgur
Tomatensaft aufkochen, in einer Schuessel mit dem Bulgur mischen, abgedeckt 20 Minuten ziehen lassen. Zwiebeln und Knoblauch pellen. Zwiebeln in feine Wuerfel schneiden, Knoblauch hacken. Moehren schaelen und fein wuerfeln. Champignons putzen und fein hacken. Paprika waschen, vierteln, entkernen und in 5 mm kleine Wuerfel schneiden. Getrocknete Tomaten fein wuerfeln. Zwiebeln und Knoblauch im Olivenoel 2 Minuten bei mittlerer Hitze farblos anduensten. Moehren und Champignons dazugeben, 3 Minuten unter Ruehren anduensten. Chilipulver, Kreuzkuemmel und Tomatenmark unterruehren, kurz anduensten. Mit Fond abloeschen. Geschaelte Tomaten zerdruecken und zusammen mit den getrockneten Tomaten, Bulgur, und Paprikawuerfeln in den Topf geben. Aufkochen und bei milder Hitze 35 Minuten unter haeufigem Ruehren kochen. Nach 10 Minuten Bohnen gruendlich kalt abspuelen und in das Chili geben. Inzwischen beide Kaesesorten reiben und kalt stellen. Koriander waschen, hacken, mit der sauren Sahne verruehren, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Chili mit Cayennepfeffer und Salz abschmecken. Mit dem Kaese und der Koriandersahne servieren. Dazu passen Tortilla-Chips. Anmerkung Petra: anstelle 400 ml Gemuesefond 500 ml Gemuesesaft verwendet, restlichen Tomatensaft (125 ml) auch noch zugegeben. Konsistenz recht dick. Geschmacklich sehr gut, recht saettigend :-)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wein richtig lagern und genießenWein richtig lagern und genießen
Wein ist ein Kellerkind. Am besten hält sich der Rebensaft in einem alten Keller, der schön kühl, feucht und dunkel ist.
Thema 7558 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Fastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles GebäckFastnachtskrapfen und Krapfen ein traditionelles Gebäck
Nichts schmeckt duftiger als ein frisch gebackener Fastnachtskrapfen – und nichts lastet schwerer auf Gaumen und Magen als ein altbackener Fastnachtskrapfen.
Thema 17946 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 22095 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |