Rezept Gemueseblechkuchen mit Sultaninen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemueseblechkuchen mit Sultaninen

Gemueseblechkuchen mit Sultaninen

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27974
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2787 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Spritzbeutel-Ersatz !
Wenn Sie Ihre Torte verzieren wollen und haben keine Spritzbeutel zur Hand, stellen Sie sich eine Tüte aus zusammengerolltem Pergamentpapier her. Die Spritze je nach gewünschtem Muster ein- bzw. abschneiden und die Glasur- oder Gussmasse einfüllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
50 g Sultaninen;
250 g Mehl;
- - Salz;
1/2  Wuerfel Hefe;
1/2 Tl. Zucker;
50 g geschmolzenes Schweineschmal
1 kg Mangold (2 Stauden);
2  Zwiebeln;
1 gross. rote Paprikaschote;
5 El. Olivenoel und Oel fuer das Blech;
- - Pfeffer aus der Muehle;
2 El. Pinienkerne
Zubereitung des Kochrezept Gemueseblechkuchen mit Sultaninen:

Rezept - Gemueseblechkuchen mit Sultaninen
Am spaeten Morgen duftet es auf Mallorca aus den traditionellen Baeckereien Palmas nach Coca, frischgebackenem Gemuesekuchen. Er wird als Imbiss verzehrt. Sultaninen in warmem Wasser einweichen. Das Mehl mit 1 TL Salz in eine Schuessel sieben, eine Mulde eindruecken. Die Hefe mit Zucker in 100 ml warmem Wasser verquirlen, in die Mulde giessen und mit etwas Mehl verruehren. Abgekuehltes Schmalz zugiessen. Alles zu einem elastischen Teig kneten und zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Mangold putzen und waschen. Die Blaetter abtrennen und in Streifen schneiden. Die Stiele wie beim Rhabarber abziehen und in schmale Stuecke schneiden. Zwiebeln in Scheiben, entkernte Paprikaschote in Quadrate schneiden. In einer Pfanne 2 EL Oel mittelstark erhitzen. Zwiebeln und Mangoldstiele glasig duensten. Mangoldblaetter untermischen und so lange braten, bis die Fluessigkeit verdampft ist. Das Gemuese dann mit Salz und Pfeffer wuerzen. Den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Das Blech fetten. Den Teig noch mal kneten, ausrollen und auf das Blech legen. Mit Mangold belegen, darauf die Paprikastuecke verteilen. Sultaninen abtropfen lassen und mit den Pinienkernen auf den Kuchen streuen. Restliches Oel uebertraeufeln und den Kuchen in der Ofenmitte 20 Minuten backen. Er schmeckt warm und kalt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Frühlings-Salat von AldiDer Frühlings-Salat von Aldi
Der Frühling hat gegonnen auch wenn man es noch nicht so spürt, aber das Verlangen nach einem gesunden Salat ist jetzt schon da.
Thema 9353 mal gelesen | 26.02.2006 | weiter lesen
Stadtführung mit Kultur und KulinarikStadtführung mit Kultur und Kulinarik
Eine Stadt bei einem Besuch nicht nur kulturell, sondern zugleich kulinarisch erkunden – ist das eine unlösbare Aufgabe?
Thema 3819 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Sarah Wiener - eine Frau setzt sich durchSarah Wiener - eine Frau setzt sich durch
Eine geradlinige Karriere beginnt wohl anders. Die 1962 geborene Wiener verließ das Mädcheninternat ohne Abschluss und trampte erst einmal quer durch Europa.
Thema 8515 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |