Rezept Gemuese Rindfleisch Couscous (Bedaoui)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuese-Rindfleisch-Couscous (Bedaoui)

Gemuese-Rindfleisch-Couscous (Bedaoui)

Kategorie - Getreide, Couscous, Gemuese, Fleisch, Marokko Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28619
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4198 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blaubeeren - Heidelbeeren !
Nicht waschen! So, wie sie sind, in Beutel oder Gefrierbehälter füllen. Sie werden ihr Aussehen, Aroma und ihre Form bewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
1 kg Couscous-Griess
1 Tas. Oel
150 g Butter; (2)
1 El. Salz (2)
200 g Kichererbsen
150 g Butter; (1)
1 kg Rindfleisch
500 g Zwiebeln; gehackt
0.5 Tl. Safranpulver
1 El. Pfeffer
0.5 El. Salz (1)
3 l Wasser (1)
0.5 l Wasser (2)
3 l Wasser (3)
1 mittl. Weisskohl
500 g Karotten
250 g Weisse Rueben
250 g Auberginen
500 g Tomaten
2  Chilis
1 Bd. Koriander
250 g Kuerbis
Zubereitung des Kochrezept Gemuese-Rindfleisch-Couscous (Bedaoui):

Rezept - Gemuese-Rindfleisch-Couscous (Bedaoui)
Beachten: am Vortag beginnen! Die Kichererbsen ueber Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Am naechsten Tag den Couscous-Griess waschern und schnell abtropfen lassen. Mit der Hand auf einer grossen Platte verteilen, um die Korner voneinander zu trennen. Fuer die Bruehe die Butter (1) in den unteren Teil eines Couscous- Kochtopfes geben und erwaermen. Das Fleisch waschen, trockentupfen und in Stuecke schneiden. Zusammen mit den Kichererbsen und den Zwiebeln der Butter hinzufuegen. Mit Pfeffer, dem Safran und Salz (1) wuerzen. Mit Wasser (1) abloeschen, zudecken und 30 Minuten koecheln lassen. Anschliessend den Griess in den oberen Teil des Topfes geben und die Bruehe koecheln lassen. Wenn Dampf aus dem Topf tritt, den Griess 30 Minuten daempfen. Waehrenddessen den Weisskohl zerteilen und in Stuecke schneiden. Die Karotten und die weissen Rueben schaelen und in Streifen schneiden. Die Auberginen in Wuerfel schneiden, die Tomaten vierteln. Den Griess herausnehmen und wiederum auf der Platte verteilen. Mit etwas Oel und anschliessend etwas vom Wasser (2) anfeuchten und lockern, um die Koerner voneinander zu trennen. Nach und nach das restliche Oel und Wasser (2) zugeben: Oel und Wasser sollten zum Schluss gleichmaessig verteilt sein. Den Griess stehen lassen, bis das Wasser vollstaendig aufgesogen ist. Etwas Bruehe zur Seite stellen. Das vorbereitete Gemuese dem Fleisch zugeben und mit den Chilis und dem gehackten Koriander wuerzen. Wasser (3) hinzugiessen. Den Griess zum zweiten Mal in den oberen Teil des Topfes geben und die Bruehe zum Kochen bringen. Waehrenddessen den Kuerbis in Stuecke schneiden und in der zur Seite gestellten Bruehe garen. Sobald viel Dampf austritt, den Griess erneut herausnehmen und auf der Platte verteilen. Salz (2) darueberstreuen und die Butter in Flocken zufuegen Den Griess lockent, um die Koerner voneinander zu trennen und Butter und Salz gleichmaessig zu verteilen. Zum Servieren den Griess ringfoermig in einer Schuessel anrichten. Mit reichlich Bruehe uebergiessen und das Fleisch, das Gemuese sowie den Kuerbis in die Mitte des Couscous geben. :Fingerprint: 21658745,101318758,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ein Hoch auf die ZwiebelEin Hoch auf die Zwiebel
Schon die Bauarbeiter an der Cheops-Pyramide bekamen Zwiebeln zu essen – und zwar nicht als Strafe, sondern zum Ansporn.
Thema 7213 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Karibische Küche eine vielzahl von AromenKaribische Küche eine vielzahl von Aromen
Wer Karibik hört, denkt vermutlich zuerst einmal an weiße Sandstrände, an die das Meer mit kristallklaren Wellen schwappt, die in allen Türkis- und Blautönen leuchten.
Thema 8610 mal gelesen | 13.10.2008 | weiter lesen
Die Küche Sri Lankas - ausgewogene VielfaltDie Küche Sri Lankas - ausgewogene Vielfalt
Die Indien vorgelagerte Insel Sri Lanka, das ehemalige Ceylon im Indischen Ozean, ist wegen ihrer besonders schönen Landschaft und ihrer reichen Kultur ein beliebtes Touristenziel. Ihrer Nähe zu Indien, ihrem vielfältigen Bevölkerungsmix und auch den europäischen Kolonisatoren verdankt Sri Lanka eine Küchenvielfalt, die sich Besucher auf der Zunge zergehen lassen sollten.
Thema 7895 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |