Rezept Gelbe Currypaste, Krueang Gaeng Garieh

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gelbe Currypaste, Krueang Gaeng Garieh

Gelbe Currypaste, Krueang Gaeng Garieh

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14383
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5374 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kamillentee !
Gegen Magen und Darmbeschwerden, bei entzündungen im Rachenraum, zur Inhalationder Luftwege bei Erkältungen, gegen unreine Haut, Schuppenbildung am Kopf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
5 gross. getrocknete Chilischoten
1  Stengel Zitronengras; frisches
1  Frischer Galgant; 2 cm
5  Schalotten
10  Knoblauchzehen
1 El. Koriandersamen
1 Tl. Kreuzkuemmel
1 Tl. Salz
1 El. Currypulver
1 Tl. Garnelenpaste
Zubereitung des Kochrezept Gelbe Currypaste, Krueang Gaeng Garieh:

Rezept - Gelbe Currypaste, Krueang Gaeng Garieh
Den Stiel von den Chilischoten entfernen, Chilischoten quer hal- bieren und in lauwarmen Wasser etwa 5 Minuten einweichen. Anschliessend Wasser abgiessen und Schoten gut ausdruecken. Danach muessen die Haende gruendlich gewaschen werden, es brennt wie Feuer, wenn man die Haende an die Augen oder Schleimhaeute bringt! Zitronengras und Galgant waschen, in duenne Scheiben, Zitronengras in feine Ringe schneiden. Schalotten und Knoblauch schaelen und kleinhacken. Alle Zutaten, bis auf die Chilihaelften, mit Korinadersamen und Kreuzkuemmel in einer Pfanne ohne Oel bei mittlerer Hitze etwa 3 Min. anbraten, dabei staendig ruehren. Chilihaelften mit Salz im Moerser zerstossen. nach und nach saemtliche Zutaten dazugeben und kraeftig stossen. Currypulver und Garnelenpaste ebenfalls untermischen. Anmerkung Kreuzkuemmel ist auch bekannt unter der Bezeichnung asiatischer oder tuerkischer Kuemmel, Cumin und Djiton. Unter den beiden letzten Namen wird er in Asien-Laeden angeboten. Im Geschmack ist Kreuzkuemmel scharf und bitter. Er schmeckt ganz anders als der gewoehnliche Kuemmel und kann nicht durch diesen ersetzt werden. Info: Zubereitungszeit: 25 Min. Pro Portion: 230kJ/55kcal ts=Tl, tb=El, lg=gross * Quelle: Kuechen der Welt GU Verlag modified by Bollerix posted by K.-H. Boller Bollerix@Wilam.North.De ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Tue, 07 Feb 1995 Stichworte: Wuerze, Thailand, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Reis Schach - Der weise Mann, der König, das SchachbrettReis Schach - Der weise Mann, der König, das Schachbrett
Einer alten Legende nach lebte einst in Indien ein König namens Sher Khan. Während seiner Regentschaft erfand jemand das Spiel, das heute Schach heißt.
Thema 60311 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Lassi - Joghurt Drink Lassi aus Indien mit RezeptideenLassi - Joghurt Drink Lassi aus Indien mit Rezeptideen
Herrlich erfrischend und kühlend an heißen Sommertagen ist ein traditionelles indisches Joghurtgetränk: Lassi. Da die Kuh in Indien hoch verehrt wird, kommt auch in der indischen Küche Milch und Milchprodukten eine besondere Bedeutung zu.
Thema 60781 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 10875 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |