Rezept Geissfuss Truffade (Giersch Truffade)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geissfuss-Truffade (Giersch-Truffade)

Geissfuss-Truffade (Giersch-Truffade)

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25611
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6401 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Im Eis serviert !
Füllen Sie eine große Schüssel mit zerkleinerten Eisstückchen, und stellen Sie Ihre Schüssel mit Obstsalat o.ä. hinein. Wenn Sie dem Eis noch etwas Salz zufügen, wird es noch kälter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Neue Kartoffeln
200 g Gierschblaetter
50 g Butter
50 ml Oel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
1  Knoblauchzehe
200 g Kaese; gerieben (Greyerzer)
Zubereitung des Kochrezept Geissfuss-Truffade (Giersch-Truffade):

Rezept - Geissfuss-Truffade (Giersch-Truffade)
Die Kartoffeln waschen, schaelen und in duenne Scheiben schneiden. Die Geissfussblaetter in feine Streifen schneiden. Die Butter und das Oel in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin auf beiden Seiten anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und der zerdrueckten Knoblauchzehe wuerzen. Den geriebenen Kaese und die Geissfussblaetter unterruehren. Zusammenschieben und eine leichte Kruste backen. Die Truffade wie eine Roesti auf eine Platte stuerzen und wie einen Kuchen aufschneiden. Truffade ist urspruenglich ein Kartoffelgericht aus dem franzoesischen Zentralmassiv.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ethnic Food - die multikulturelle KücheEthnic Food - die multikulturelle Küche
Deutsche und ihre Essgewohnheiten. Wenn es um das Kochen geht, kann man den Deutschen keine Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Pizza, Pasta, Döner und Co haben in deutschen Landen schon längst Einzug gehalten.
Thema 7556 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Elena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt AromenElena Arzak: Die kreative Köchin aus dem Baskenland sammelt Aromen
Elena Arzak liebt die Aromen. Gut 1.500 verschiedene Aromen aus aller Herren Länder haben die Spanierin und ihr Vater Juan Mari Arzak im Lauf der Zeit zusammengetragen.
Thema 13300 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Mit Hartz-IV-Kochbuch günstig durch die Krise kochenMit Hartz-IV-Kochbuch günstig durch die Krise kochen
Gut kochen mit wenig Geld ist das Thema etlicher neuer Kochbücher, die zeigen wollen, wie man auch mit Hartz-IV-Budget schmackhafte Gerichte zubereiten kann.
Thema 16849 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |