Rezept Gegrillte Goldbrasse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gegrillte Goldbrasse

Gegrillte Goldbrasse

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20634
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4247 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgerissene Klöße !
Sie können gerettet werden, indem man die Klöße auf Küchenpapier legt und das Kochwasser mit Hilfe des Papiers vorsichtig herausdrückt. So werden die Klöße wieder schön trocken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Goldbrassen; a ca. 400 g
8  Tomaten; von bester Qualitaet
1  mittl. Zwiebel
100 ml Olivenoel (1)
250 ml Olivenoel (2)
1  Zitrone; Saft davon
4  Zweige Thymian
4  Lorbeerblaetter
- - Mehl
- - Salz
- - frisch gemahlener Pfeffer
- - frische Basilikumblaetter
- - weisses Stangenbrot
- - konvertiert & angepasst von K.-H. Boller erfasst am 21. Jun. 1996
Zubereitung des Kochrezept Gegrillte Goldbrasse:

Rezept - Gegrillte Goldbrasse
Den Stielansatz der Tomaten entfernen und die Tomaten etwa fuenf Sekunden in kochendes Wasser tauchen. Die Tomaten mit kaltem Wasser abschrecken, haeuten, halbieren und die Kerne und den Saft vorsichtig ausdruecken. Die Zwiebel schaelen, in kleine Stuecke schneiden und in einem Braeter in etwas Olivenoel anduensten. Die Tomatenhaelften darauf legen, mit Salz und Pfeffer aus der Muehle wuerzen. Mit Olivenoel betraeufeln und bei niedriger Hitze - 120 Grad - zwei Stunden im Backofen garen lassen. Den Garvorgang staendig ueberwachen (Hitze vielleicht herunterschalten), denn die Tomaten sollen leicht austrocknen, ohne jedoch braun zu werden. Die Goldbrassen unter kaltem Wasser waschen und mit Kuechenkrepp trockentupfen. Je einen kleinen Zweig Thymian und ein Lorbeerblatt in die Fische geben. Die Fische von aussen salzen und pfeffern, in Mehl wenden und anschliessend auf beiden Seiten mit etwas Olivenoel (1) betraeufeln. Die Goldbrassen auf den Grill des auf 220GradC vorgeheizten Backofens legen und auf beiden Seiten so grillen, dass auf der Haut der Fische ein Gittermuster entsteht. Wenn die Haut knackige Braeune hat, den Grill abschalten und die Fische im Backofen bei etwas reduzierter Hitze gut zehn Minuten zu Ende garen. Frisch ausgepressten Zitronensaft mit Olivenoel (2) gut verruehren. Die gebackenen Tomatenhaelften auf vier vorgewaermte Teller verteilen, sodann je eine gegrillte Goldbrasse auf die Teller legen und rundherum das mit Zitronensaft gewuerzte Olivenoel angiessen. Zum Servieren mit frischen Basilikumblaettern garnieren. Dazu Stangenweissbrot reichen. Zur Grill-Brasse mundet ein eisgekuehlt servierter Sancerre von der Loire oder ein leichter Petit Chablis. : Pro Person ca. : 3030 kJ : 725 kcal : der Wein ist da aber nicht dabei ;-) ** Gepostet von K.-H. Boller Stichworte: Fisch, Brasse, Grill, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Trüffelkonfekt - Trüffel Pralinen selbst gemachtTrüffelkonfekt - Trüffel Pralinen selbst gemacht
Wer Pralinen mag, schätzt sicherlich auch Trüffel. Natürlich sind nicht die Pilze mit ihrem an Knoblauch erinnernden, speziellen Aroma gemeint, sondern Trüffelkonfekt, das sich in der kalten Jahreszeit einiger Beliebtheit erfreut.
Thema 21402 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen
Kokos-Cranberrie-Cornflakes - Kekse zum Frühstück?Kokos-Cranberrie-Cornflakes - Kekse zum Frühstück?
Cerealien sind nicht nur fürs Frühstück gut – vor allem mit den klassischen Cornflakes lassen sich wunderbar krosse Plätzchen oder Crossies zubereiten, die Crisp und zarten Schmelz vereinen und leicht nachzubacken sind.
Thema 6308 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Tomaten - Rot, Rund und Gesund die TomateTomaten - Rot, Rund und Gesund die Tomate
Rund 22 Kilogramm Tomaten verzehrt der Durchschnittsdeutsche pro Jahr. Kein Wunder: Denn Tomaten sind einfach rundherum vielseitig und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.
Thema 10189 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |