Rezept Gefuelltes Huhn Henner von maistreken Bartolomeo

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuelltes Huhn Henner von maistreken Bartolomeo

Gefuelltes Huhn Henner von maistreken Bartolomeo

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16488
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5291 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Achtung Wasserdampf !
Bevor Sie heißes Kochwasser abgießen, sollten Sie die Spüle mit kaltem Wasser füllen. So verbrühen Sie sich nicht die Hände, wenn die heißen Dämpfe aufsteigen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Poularde (ca. 1500 g)
350 g milder, roher Schinken
200 g Kalbsschnitzel
1 Bd. Petersilie
- - Knoblauch
- - Salz
- - Pfeffer
1  Ei
500 g Rinderrippchen
1  Markknochen
200 g Moehren
150 g weisse Rueben
100 g Lauch
1  Zwiebel
- - Salz
- - Pfeffer
- - Wasser / Huehnerbruehe
Zubereitung des Kochrezept Gefuelltes Huhn Henner von maistreken Bartolomeo:

Rezept - Gefuelltes Huhn Henner von maistreken Bartolomeo
Die Poularde ausnehmen, waschen und innen sowie aussen gut abtrocknen. Den Schinken und das Schnitzelfleisch durch den Fleischwolf drehen (grobe Lochung), mit der gehackten Petersilie, dem zerdrueckten Knoblauch und dem Ei vermischen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Fuellung in das bratfertige Huhn geben und verschliessen. Am einfachsten wird die Oeffnung mit Zahnstochern zugesteckt und um diese Kreuzweise ein Faden geschlungen, der am Ende verknotet wird. Die Rippchen, Markknochen und das geputzte und grob geschnittene Gemuese in einen Schmortopf geben, die Poularde daraufsetzen und soviel Wasser aufgiessen, dass das Gemuese bedeckt ist. Salz zugeben und langsam aufkochen, 2-3 Stunden auf milder Hitze schmoren lassen, dabei hin und wieder mit dem Fond ueberschoepfen. Die Poularde herausnehmen, den Verschluss entfernen, die Fuellung herausnehmen und anrichten. Die Poularde in Portionsstuecke teilen und dazu anrichten. Das Gemuese darum garnieren, pfeffern und mit etwas Fond ueberschoepfen. ** Gepostet von Hanns Holger Rutz Date: Mon, 05 Jun 1995 Stichworte: Huhn, Mittelalter

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Indische Küche - Traditionell und vielfältig wie das LandIndische Küche - Traditionell und vielfältig wie das Land
Wer schon einmal indisch gegessen hat, kennt die Vielfalt der indischen Küche noch lange nicht.
Thema 13682 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Gute Tischmanieren - korrektes Benehmen am TischGute Tischmanieren - korrektes Benehmen am Tisch
„Warum rülpset und furzet ihr nicht? Hat es euch nicht geschmacket?“ soll der große Martin Luther seine Tischgäste gefragt haben, als sie sich seiner Meinung nach unnatürlich dezent benahmen.
Thema 17071 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Weinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte WeinkellerWeinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte Weinkeller
Der gute Wein wird am besten in einem wohl temperierten Weinkeller aufbewahrt. So weit, so gut. Leider sind besagte Weinkeller mittlerweile eher die Ausnahme als die Regel. Den edlen Wein schert das indes wenig – er nimmt die unsachgemäße Lagerung im Vorratsschrank wirklich übel.
Thema 4608 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |