Rezept GEFUELLTES BAUERNKANINCHEN MIT GEMUESE COUSCOUS ...

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept GEFUELLTES BAUERNKANINCHEN MIT GEMUESE-COUSCOUS ...

GEFUELLTES BAUERNKANINCHEN MIT GEMUESE-COUSCOUS ...

Kategorie - Fleisch, Hase Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27854
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3470 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Champignons !
den unteren Teil des Stiels und eventuell dunkel verfärbte Stellen entfernen. Dann die Pilze nur trocken putzen. Keinesfalls ins Wasser legen, sie saugen sich voll.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Kaninchen vom Bauernhof
50 g Schweinenetz
1  Eiweiss
150 ml Sahne (33%)
1  Zweig Thymian
1  Zweig Lorbeer
1  Zweig Rosmarin
2  Knoblauchzehen
10  Karotten
1 klein. Sellerieknolle
10  Haushaltszwiebeln
1  Stange Lauch
30 ml Spaetburgunder Wein
1 Tl. Staerke
1  Zweig Korianderblaetter
50 g Blattspinat
5  Haushaltszwiebeln
70 g Graubrotwuerfel (Roggenmischbrot)
25 g Tomatenmark
400 g Cous Cous
1 l Kalbsfond
- - Cous Cous-Gewuerz Rasel Hanut
50 g Pinienkerne, geroestet
25 g Rosinen
10 ml Portwein
4 El. Olivenoel
- - Salz, Pfeffer
- - Ulli Fetzer "Einfach Koestlich" mit Harald Ruessel
Zubereitung des Kochrezept GEFUELLTES BAUERNKANINCHEN MIT GEMUESE-COUSCOUS ...:

Rezept - GEFUELLTES BAUERNKANINCHEN MIT GEMUESE-COUSCOUS ...
Das Kaninchen ausloesen, die Knochen fuer die Kaninchenjus im Backofen bei 180GradC goldbraun roesten oder im Braeter 20 Minuten anroesten und auf die Seite stellen. Die Haelfte von Karotten, Zwiebeln, Lauch und Sellerie in kleine Wuerfel schneiden (Tip: je kleiner die Wuerfel, desto groesser die Roestflaeche). Die andere Haelfte in Millimeterwuerfel schneiden, da wir diese fuer die Fuellung des Kaninchens und des Cous Cous benoetigen (kurz blanchieren). Spinat waschen, putzen und kurz blanchieren, in Eiswasser abschrecken (Tip: falls keine Eiswuerfel vorhanden sind, koennen Kuehlakkus genommen werden). 100 g gewuerfeltes Kaninchenfleisch (aus den Laeufen) mit Salz, Pfeffer und Portwein marinieren. Das Eiweiss dazugeben und kurz anfrieren. ( Tip: Die Kaelte verhindert ein Gerinnen im Kutter.) Die Masse in den Kutter und 100 ml der fluessigen Sahne dazugeben. Kuttern. Mit der geschlagenen Sahne (25 ml) geschmeidig ruehren. Nochmals abschmecken und kaltstellen. Die kleinen Gemuesewuerfel und etwas Thymian in die Farce geben und die kleinen Brotwuerfel unterheben. Den ausgeloesten Kaninchenruecken mit Salz und Pfeffer wuerzen und ganz duenn mit der Farce bestreichen. Dann mit Spinat auslegen und mit der Farce bestreichen. Das Fleisch rollen, mit Schweinenetz umwickeln und mit Kuechengarn in Form binden. Den Ruecken in einer geoelten Pfanne kurz anbraten und im Ofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten garen. Fuer die Jus werden die Knochen kurz angebraten und zusammen mit den Wurzelgemuesen geroestet, tomatisiert, mit Wein (Spaetburgunder) abgeloescht und mit dem Kalbsfond aufgefuellt, dann 30 Minuten koecheln. Die Masse durch ein Sieb passieren und leicht reduzieren. Mit etwas Staerke binden und mit Salz, Pfeffer und einigen Korianderblaettern abschmecken. 5 geschaelte Haushaltszwiebeln an Wurzel und Kopf abschneiden. Zwiebeln in Olivenoel anbraten und mit Zucker bestreuen. Kraeuter (Thymian, Rosmarin, Lorbeer, Knoblauch) dazugeben und auch etwas Kaninchenjus. Zwiebeln schmoren bei 160GradC ca. 20-30 Minuten. Kern herausnehmen und mit dem Cous Cous fuellen. Unseren Cous Cous setzen wir in einer Pfanne wie ein Risotto an. Denn es soll ein "schlotziges Cous Cous" werden. Wir geben etwas Kalbsfond und das Cous Cous-Gewuerz Rasel Hanut hinein und kochen es kurz bissfest. Mit den Rosinen, den Pinienkernen und den feinen Gemuesewuerfeln abschmecken und im Sieb ueber Wasserdampf erhitzen (fast wie ueblich im Cous Cous-Topf). Den in Scheiben aufgeschnittenen Kaninchenruecken auf einen Teller legen, anbei die gefuellte Gemuesezwiebel und das uebrige Cous Cous als Nocken garnieren. O-Titel: Scheibe vom gefuellten Bauernkaninchen mit geschmorter Zwiebel und Gemuese-Couscous

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 8639 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Sanddorn - Vitamine vom StrauchSanddorn - Vitamine vom Strauch
Wer schon einmal auf der Ostseeinsel Hiddensee unterwegs war, ist ihm garantiert begegnet: dem Sanddornstrauch.
Thema 8692 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 11053 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |