Rezept Gefuellter Klebreis Kao Neow Sod Sai

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellter Klebreis - Kao Neow Sod Sai

Gefuellter Klebreis - Kao Neow Sod Sai

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21115
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4438 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gekochter Pudding ohne Haut !
Sofort nach dem Kochen des Puddings streichen Sie eine dünne Schicht zerlassener Butter oder Sahne auf. Mit dem Schneebesen leicht unterschlagen und es kann sich keine Haut bilden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
150 g Klebreis
100 g rohe, ungeschaelte Garnelen
2  Fruehlingszwiebeln
5  Wasserkastanien (a. d. Dose)
150 g Schweinehackfleisch
1  Ei
1 El. Kartoffelmehl
2 El. Fischsauce; (*)
- - frisch gemahlener Pfeffer
- - etwas Pflanzenoel fuer den Daempftopf
Zubereitung des Kochrezept Gefuellter Klebreis - Kao Neow Sod Sai:

Rezept - Gefuellter Klebreis - Kao Neow Sod Sai
Den Klebreis etwa 8 bis 10 Stunden in lauwarmem Wasser einweichen, dann abgiessen und etwa 20 Minuten im Daempftopf garen. Die Garnelen waschen, aus der Schale loesen und die Daerme entfernen. Das Garnelenfleisch fein hacken. Die Fruehlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Kastanien in kleine Stuecke schneiden. Alle Zutaten ausser dem Reis gut miteinander vermischen. Jeweils 2 El Reis abstechen und zu runden, flachen Kreisen formen. Jeweils 1 El der Fleischmasse in die Mitte setzen und den Reis zu kleinen, gleichmaessigen Baellchen formen. Solange fortfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Den Einsatz des Daempftopfes mit etwas Oel einreiben und die Reisbaellchen hineinsetzen. Im Daempftopf etwa 15 Minuten garen. Mit Gemuese und Chilisauce servieren. Anmerkung: Als Beilage sind geschaelte, rohe Gurkenscheiben oder Eissalatblaetter eine gute Kombination. (*) Fischsauce: Eine Mischung aus fermentierten Anchovis, Wasser und Salz. Diese Sauce ist ein Universalgenie in der Thai-Kueche. Kaum ein Gericht ohne Nam Pla. Der gewoehnungsbeduerftige Geruch verliert sich beim Kochen. Die Fischsauce ersetzt in der thailaendischen Kueche weitgehend das Salz. * Quelle: Nitaya's Thai Kueche Wilhelm Heyne Verlag ISBN 3-453-09099-3 Erfasst: Viviane Kronshage Stichworte: Reis, Garnelen, Fleisch, Schwein, Thailand, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Walnüsse - Köstliche Walnuss-Plätzchen backenWalnüsse - Köstliche Walnuss-Plätzchen backen
Ab Mitte September ist es wieder so weit: die Walnüsse reifen und die Freude an herbstlichen Leckereien macht sich breit.
Thema 9538 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Beeren - Eine Hand voll Beeren - Wissenswertes zu leckeren FrüchtchenBeeren - Eine Hand voll Beeren - Wissenswertes zu leckeren Früchtchen
Wer Beeren und Bücher liebt, für den gibt es ein prachtvolles Druckwerk aus dem Thorbecke-Verlag.
Thema 8101 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?
Die Polymeal-Diät soll nicht nur lecker sein, sondern vor allem Herzerkrankungen vorbeugen. Wissenschaftler erforschten verschiedene herzschützende Nahrungsmittel und erstellten einen Ernährungsplan.
Thema 5207 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |