Rezept Gefuellter Klebreis Kao Neow Sod Sai

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellter Klebreis - Kao Neow Sod Sai

Gefuellter Klebreis - Kao Neow Sod Sai

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21115
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4200 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Nüsse zur Hand !
Rösten Sie Haferflocken in wenig Butter oder Margarine. Das ist ein preiswerter und leckerer Ersatz für geriebene Nüsse für Kuchen- oder Auflaufrezepte.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
150 g Klebreis
100 g rohe, ungeschaelte Garnelen
2  Fruehlingszwiebeln
5  Wasserkastanien (a. d. Dose)
150 g Schweinehackfleisch
1  Ei
1 El. Kartoffelmehl
2 El. Fischsauce; (*)
- - frisch gemahlener Pfeffer
- - etwas Pflanzenoel fuer den Daempftopf
Zubereitung des Kochrezept Gefuellter Klebreis - Kao Neow Sod Sai:

Rezept - Gefuellter Klebreis - Kao Neow Sod Sai
Den Klebreis etwa 8 bis 10 Stunden in lauwarmem Wasser einweichen, dann abgiessen und etwa 20 Minuten im Daempftopf garen. Die Garnelen waschen, aus der Schale loesen und die Daerme entfernen. Das Garnelenfleisch fein hacken. Die Fruehlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Kastanien in kleine Stuecke schneiden. Alle Zutaten ausser dem Reis gut miteinander vermischen. Jeweils 2 El Reis abstechen und zu runden, flachen Kreisen formen. Jeweils 1 El der Fleischmasse in die Mitte setzen und den Reis zu kleinen, gleichmaessigen Baellchen formen. Solange fortfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Den Einsatz des Daempftopfes mit etwas Oel einreiben und die Reisbaellchen hineinsetzen. Im Daempftopf etwa 15 Minuten garen. Mit Gemuese und Chilisauce servieren. Anmerkung: Als Beilage sind geschaelte, rohe Gurkenscheiben oder Eissalatblaetter eine gute Kombination. (*) Fischsauce: Eine Mischung aus fermentierten Anchovis, Wasser und Salz. Diese Sauce ist ein Universalgenie in der Thai-Kueche. Kaum ein Gericht ohne Nam Pla. Der gewoehnungsbeduerftige Geruch verliert sich beim Kochen. Die Fischsauce ersetzt in der thailaendischen Kueche weitgehend das Salz. * Quelle: Nitaya's Thai Kueche Wilhelm Heyne Verlag ISBN 3-453-09099-3 Erfasst: Viviane Kronshage Stichworte: Reis, Garnelen, Fleisch, Schwein, Thailand, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8493 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Aquakulturen für Bio FischAquakulturen für Bio Fisch
Die Meere leeren sich erschreckend – Überfischung bis zum Aussterben vieler Arten ist ein realistisches Katastrophenszenario. Doch Fisch gehört zu den wichtigsten Proteinlieferanten der Menschheit.
Thema 7021 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen
Lebensmittel und deren LagerungLebensmittel und deren Lagerung
Die Vielfalt an guten Lebensmitteln war nie größer als heute. Was aber nutzt es, wenn uns die Nahrung durch unsachgemäße Lagerung schnell verdirbt. Wie sollte man Lebensmittel richtig lagern, damit sie möglichst lange frisch bleiben?
Thema 3984 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |