Rezept Gefüllter Kalbsschlegel.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefüllter Kalbsschlegel.

Gefüllter Kalbsschlegel.

Kategorie - Kalb, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26498
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2519 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Christbäume haltbar gemacht !
Den Stamm schräg abschneiden und zwei Tage vor dem Fest in eine Mischung aus 2 Teilen Glyzerin und 1 Teil Wasser stellen. Der Baum wird dann nicht so schnell abnadeln.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Kalbskeule
750 g Schweinefleisch; fett
2  Brötchen
1  Zwiebel
- - Petersilie
- - Salz
- - Muskatblüte
- - Pfeffer
- - Speck; zum Spicken
100 g Butter
- - Kalbsknochenbrühe
Zubereitung des Kochrezept Gefüllter Kalbsschlegel.:

Rezept - Gefüllter Kalbsschlegel.
Nachdem man das Schlußbein aus dem Schlegel gelöst hat, wird es gewaschen, je nach der Größe der Sturzgläser (am besten Zweiliter-Gläser) in flache viereckige Stücke geteilt. Diese werden leicht geklopft und mit folgender Farce gefüllt: 3/4 kg ziemlich fettes Schweinefleisch wird durch die Fleischmaschine getrieben, mit zwei abgeriebenen, in Wasser eingeweichten, gut ausgepreßten Semmeln, einer geriebenen Zwiebel, etwas fein gewiegter, grüner Petersilie gut vermischt, mit Salz, einer kleinen Prise Muskatblüte und Pfeffer gewürzt und zu gleichen Teilen auf die Braten gestrichen. Dann rollt man sie zusammen, bindet sie, näht sie oben und unten zu, dmait die Fülle nicht heraus kann, und spickt die Braten reihenweise recht gleichmäßig. Dann legt man sie in eine Bratpfanne, begießt sie mit 10 dkg heißer Butter und brät sie bei schwachem Feuer unter öfterem Begießen recht saftig. Sobald es sich in der Pfanne braun anlegt, gießt man etwas Knochenbrühe zu. Man löst dann sorgfältig die Fäden ab, drückt die Braten in vorgewärmte Sturzgläser, übergießt sie mit der Bratenjus und sterilisiert 60 Minuten bei 100 Grad. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 8. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Stadtführung mit Kultur und KulinarikStadtführung mit Kultur und Kulinarik
Eine Stadt bei einem Besuch nicht nur kulturell, sondern zugleich kulinarisch erkunden – ist das eine unlösbare Aufgabe?
Thema 3259 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Fleischgerichte vom Pferd - Eine magere Alternative?Fleischgerichte vom Pferd - Eine magere Alternative?
Verständlicherweise empfinden viele den Verzehr von Pferdefleisch als schwierig, vor allem wenn sie Pferde halten oder reiten. Jedoch ist Pferdefleisch schmackhaft und gesund.
Thema 5672 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Graupen: Leicht verdauliche KostGraupen: Leicht verdauliche Kost
Aus Gerste, die hierzulande vor allem in gebrauter Form im Bierglas geschätzt wird, entsteht auch ein äußerst nahrhaftes Erzeugnis zum Löffeln – die Graupen.
Thema 24204 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |