Rezept Gefuellte Zwiebeln mit Schinken und Kaese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Zwiebeln mit Schinken und Kaese

Gefuellte Zwiebeln mit Schinken und Kaese

Kategorie - Gemuese, Gefuellt, Zwiebel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25424
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4410 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haushaltszwiebeln !
mattgelb bis bräunlich und würzig und scharf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4 gross. Gemuesezwiebeln; (*)
200 g Schinken; in duenne Scheiben
1 Bd. Petersilie
1 El. Butter
1 dl Rahm
1  Ei
50 g Sbrinz; gerieben
- - Salz
- - Pfeffer
- - Paprika
400 g Pelati-Tomaten; gehackt
- - Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 3/98 Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Zwiebeln mit Schinken und Kaese:

Rezept - Gefuellte Zwiebeln mit Schinken und Kaese
Die Zwiebeln schaelen. Von jeder Knolle einen Deckel wegschneiden und die Zwiebeln bis auf etwa drei Schichten aushoehlen; am besten geht dies mit dem Pariserloeffel. Das herausgeholte Zwiebelfleisch beiseite stellen. Die Zwiebeln in Salzwasser etwa 5 Minuten blanchieren. Abtropfen lassen und in eine ausgebutterte Gratinform setzen. Das beiseite gestellte Zwiebelfleisch fein hacken. Den Schinken in feine Streifen schneiden. Die Petersilie hacken. Die Butter erhitzen und die gehackten Zwiebeln darin hellgelb duensten. Schinken und Petersilie beifuegen und kurz mitduensten. In eine Schuessel geben und leicht abkuehlen lassen. Rahm, Ei und Sbrinz mischen. Zur Zwiebel-Schinken-Masse geben und diese mit Salz, Pfeffer und Paprika wuerzen. Die Zwiebeln damit fuellen. Die Pelati-Tomaten mit Salz und Pfeffer wuerzen. Um die Zwiebeln herum verteilen. Die Zwiebeln im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille waehrend etwa 30 Minuten backen. (*) sogenannte ZwiBellen: Fuer solche Zwiebelgerichte ideal sind vor allem die grossen, das ganze Jahr hindurch erhaeltlichen Speise- und Gemuesezwiebeln mit ihrem weissen, saftigen Fleisch und dem milden, leicht suesslichen Geschmack. Ausgezeichnet eignet sich auch die bis zu 12 cm grosse und zwischen 500 g und 1,5 kg schwere ZwiBelle, die in der Schweiz im Berner Seeland angebaut wird. Dank ihrer Groesse draengt sie sich zum Fuellen geradezu auf. :Fingerprint: 21089412,101318708,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dressing leicht gemacht - die Krönung jeden SalatesDressing leicht gemacht - die Krönung jeden Salates
Blattsalate sind gesund. Die glatten oder krausen, gelblichen, grünen oder sogar roten Blätter in klein und groß sind reich an Vitaminen, kalorienarm, enthalten Ballaststoffe und Wasser.
Thema 14917 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 11795 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Nudeln und Pasta selbst gemacht, schmeckt einfach besserNudeln und Pasta selbst gemacht, schmeckt einfach besser
Haben Sie noch nie Nudeln selbst gemacht? Keine Angst, es ist ganz einfach und geht (vor allem mit einer Nudelmaschine) schneller als man denkt. Selbst gemachte Nudeln schmecken wirklich besser.
Thema 55624 mal gelesen | 30.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |