Rezept Gefüllte Wirsingblätter

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefüllte Wirsingblätter

Gefüllte Wirsingblätter

Kategorie - Fisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29988
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3082 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nur frische Austern und Muscheln !
Bei Austern und Muscheln sollten Sie vorsichtig sein, und nur garantiert frische verwenden. Prüfen sie, ob die Schalen ganz fest verschlossen sind, denn dann sind sie frisch. Die Schalen, die schon geöffnet sind, unbedingt wegwerfen. Sind die Muscheln gekocht, sind die guten geöffnet und schlechten geschlossen und müssen somit weggeworfen werden. Vor dem Verzehr waschen Sie Austern sehr gründlich mehrmals mit kaltem Wasser und legen sie in einer Plastiktüte ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Danach lassen sie sich ganz einfach öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
150 g Lachsfilet
500 g Seezungen- oder Wolfsbarsch- filet
2 El. Noilly Prat (*)
8 gross. zarte Wirsingsblätter
- - Salz
400 ml Sahne
1  Eiweiß
- - weißer Pfeffer
1/4 l trockener Weißwein
1/4 l Wasser
1/4 l Fischfond
2 cl Noilly Prat (*)
200 ml Sahne
1 Prise gemahlener Safran (Msp)
- - Salz
- - weißer Pfeffer
- - frisch gemahlener Koriander
Zubereitung des Kochrezept Gefüllte Wirsingblätter:

Rezept - Gefüllte Wirsingblätter
Das Fischfilet waschen und trockentupfen. Den lachs in kleine Würfel schneiden, Noilly Prat begießen, gründlich vermischen und auf einer Platte verteilen. Fischwürfel und -filet für 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen und leicht anfrieren lassen. Die Mittelrippe der Wirsingblätter flach schneiden und die Blätter in Salzwasser einige Minuten blanchieren. In eiskalt- em Wasser abschrecken, auf einem Küchentuch ausbreiten und trocknen lassen. Eine Metallschüssel in eine größere, mit Eiswürfeln gefüllte Schüssel stellen. Wolfsbarsch- oder Seezungenfilet durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen oder fein pürieren. Das Püree durch ein feines Sieb in die Schüssel streichen. Mit einem Kochlöffel nach und nach die (eiskalte) Sahne einarbeiten. Eiweiß steif schlagen und mit den Lachswürfeln unter die Farce rühren. Würzen und kalt stellen. Ein Souffléförmchen oder eine Tasse mit einem Wirsingblatt auskleiden. Etwas Fischfarce hineingeben, das Blatt oben zusammenfalten und gut festdrücken. Das entstandene Bällchen auf ein Dämpfgitter stürzen. Die übrigen Blätter auf die gleiche Weise formen. In einem Topf den Wein und das Wasser erhitzen, Dämpfgitter hinein- stellen und die Wirsingbällchen zugedeckt bei mittlerer Hitze 10-12 Minuten garen. Fischfond, Noilly Prat, Sahne und Safran sämig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und wenig Koriander würzen. Die Sauce mit den Wirsing- bällchen servieren. (*) Noilly Prat: Französischer Wermutwein :Pro Portion 720 kcal: :43g Eiweiß: :53g Fett: :7g Kohlenhydrate:

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gewürze zu Weihnachten von Muskat bis Zimt Teil 2Gewürze zu Weihnachten von Muskat bis Zimt Teil 2
Was wäre Weihnachten ohne seine Gewürze? Sie verleihen dem Fest der Liebe seinen unverkennbaren, appetitanregenden Duft und sorgen zudem dafür, dass die adventlichen Leckereien nicht nur auf der Zunge zergehen.
Thema 6031 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Sandwich - auf den Belag kommt es, Sandwiches belegenSandwich - auf den Belag kommt es, Sandwiches belegen
Die englische und amerikanische Küche ist nicht gerade berühmt für haute cuisine. Doch eines können die Köche von den britischen Inseln und dem großen Land jenseits des Teiches perfekt: Sandwiches zubereiten.
Thema 27364 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Obst Grillen - Dips und Marinaden versüßen den GenussObst Grillen - Dips und Marinaden versüßen den Genuss
Jeder grillt. Egal an welchem Garten oder Balkon man vorbeikommt. Und fast überall Würstchen, Chickenwings, Steaks, Kartoffeln, hier und da etwas Gemüse... Zeit für eine Revolution! Grillen Sie mal Obst.
Thema 10931 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |