Rezept Gefuellte Tacos (Maisfladen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Tacos (Maisfladen)

Gefuellte Tacos (Maisfladen)

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20316
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17054 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Käsereste recyclen !
Trockene Käsereste mag meist niemand mehr essen. Wenn man sie reibt und in heißer Milch schmilzt, kann man daraus mit ein paar Gewürzen und Instant-Bouillon eine prima Käsesauce zaubern.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Weizenmehl
150 g Maismehl
1 Tl. Salz
1 Tl. Oel zum Backen
2  Huehnerbrueste
200 g Kidney-Bohnen aus der Dose
1  Zwiebel, klein
2  Knoblauchzehen
1 El. Olivenoel
- - Chilipulver
1  Paprika, gelbe oder gruene
3 El. Creme fraiche
1 Tl. Tomatenmark
1  Spritzer Zitronensaft, klein
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Tacos (Maisfladen):

Rezept - Gefuellte Tacos (Maisfladen)
Tacos: Sieben Sie das Mehl in eine Ruehrschuessel, geben das Salz und etwas Wasser dazu und kneten daraus einen festen Teig. Den formen Sie zur Kugel und lassen ihn eine halbe Stunde ruhen. Nun legen erst mal einen moeglichst langen und dicken Stiel (z. B. Besenstiel) ueber 2 Stuehle. Den Teig rollen Sie jetzt sehr duenn aus, dabei soll die Arbeitsplatte mit Mehl bestaeubt werden, damit der Teig nicht festklebt. Aus dem Teig schneiden Sie runde Platten, die nicht groesser als der flache Teil Ihrer Pfanne sein sollen. Dazu nehmen Sie einen passenden Teller (oder Schuessel), legen ihn auf den Teig und schneiden mit einem spitzen Messer rundum aus. Danach backen Sie die Teigplatten in der Pfanne, die Sie vorher mit etwas Oel eingerieben haben. Dann haengen Sie die gebackenen Teigplatten ueber den Stiel, damit sie abkuehlen. Dabei sollen sie U-foermig fest werden. Fuellung: Im Mixer oder mit dem Mixstab bereiten Sie aus den Bohnen und einem Teil der Fluessigkeit ein Pueree. Schneiden Sie die Zwiebel in kleine Wuerfel und duensten sie in dem Olivenoel, bis sie glasig ist. Dann geben sie die Knoblauchzehen durch die Presse und das Bohnenpueree dazu, wuerzen kraeftig mit Chilipulver, Salz und Pfeffer und lassen alles noch 5 Minuten schmoren. Die Huehnerbrueste reiben Sie mit Salz und Pfeffer ein und braten sie in einer Pfanne mit Butter, zuerst auf der Hautseite etwas laenger und dann nur kurz auf der anderen Seite. Danach lassen Sie sie auskuehlen. Die Paprika waschen Sie, entfernen die Kerne und schneiden sie in feine Streifen. Aus Creme fraiche, Tomatenmark, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mischen Sie eine Sauce. Fertigstellung: Die Tacos sollen jetzt fest und knusprig sein. Streichen Sie die Bohnenpaste auf die Innenseite, legen einige Streifen der Paprika hinein schneiden Sie dann die Huehnerbrueste der Laenge nach in Haelften und schieben in jede der Tacos eine halbe Huehnerbrust. Dann geben Sie noch einen Loeffel von der Sauce darueber und essen sie zuenftig aus der Hand. Aus dem AOL "Kochen und Geniessen" Forum. Autor weiss ich leider nicht mehr. ** Gepostet von: CMClaude Stichworte: Mehlspeise, Mais

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fanta - der neue Öko DrinkFanta - der neue Öko Drink
Nun hat die Ökowelle auch die Coca-Cola Company erreicht. Der Limonadenklassiker „Fanta“ wird zur Bionade. Die zuckersüße Brause wird dem Biotrend angepasst und soll mit neuer Rezeptur den Markt erobern.
Thema 4578 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Eine Zwischenmahlzeit für den optimalen TagEine Zwischenmahlzeit für den optimalen Tag
Schon früher hatten Zwischenmahlzeiten für einen langen Tag hohe Bedeutung. Inzwischen hat die Wissenschaft bewiesen, dass kleine Mahlzeiten zwischendurch leistungsfördernd sind.
Thema 16108 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 6437 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |