Rezept Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen

Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen

Kategorie - Fleisch, Schwein, Pilze Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26866
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4774 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Würzen ohne Salz !
Besonders wenn man unter hohem Blutdruck leidet, sollte man mit Salz sehr sparsam umgehen. Mischen Sie sich selber eine salzlose Kräutermischung. Nehmen Sie jeweils 2,5 Teelöffel Paprika-, Knoblauch- und Senfpulver, 5 Teelöffel Zwiebelpulver und 0,5 Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer. Geben Sie die Mischung in einen Streuer, und Sie haben Ihre Würze immer zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Champignons; geruestet in duenne Scheiben
2  Salbeiblaetter; (1) fein gehackt
1 klein. Zwiebel; geschaelt und fein gehackt
1 El. Butter
80 g Mozzarella sehr klein gewuerfelt
1 Bd. Petersilie fein gehackt
1 El. Paniermehl
2 El. Mascarpone
- - Salz
- - Pfeffer
16  Schweinsfiletmedaillons je knapp 1 cm dick
8 klein. Salbeiblaetter; (2)
8  Lange Speckscheiben
80 g Kraeuterbutter
- - Annemarie Wildeisen in Meyers Modeblatt 23/97 erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen:

Rezept - Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen
Die Zwiebel in der Butter hellgelb duensten. Die Hitze hoeher stellen und die Champignons sowie die Salbeiblaetter (1) kurz braten; ziehen die Pilze Saft, diesen vollstaendig verdampfen lassen. Auskuehlen lassen. Mozarella und Petersilie mit dem Paniermehl und dem Mascarpone zu den Pilzen geben, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Medaillons leicht flachklopfen, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Auf die Haelfte der Medaillons je etwas Pilzmasse geben und mit den restlichen Medaillons decken. Jedes Filetpaeckli mit einem Salbeiblatt (2) belegen und mit einer Speckscheibe umwickeln; mit Zahnstochern fixieren. Die Medaillons in eine gut gefettete Gratinform setzen und im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen 12 bis 15 Minuten braten. Herausnehmen, mit je etwas Kraeuterbutter belegen und sofort servieren. Als Beilage: kleine Kartoffelroesti oder Trockenreis, den man mit geduensteten Gemuesewuerfelchen mischt. :Fingerprint: 21378169,101318755,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Malz - Süßes aus kraftvollen KeimlingenMalz - Süßes aus kraftvollen Keimlingen
Ohne Malz würden wir auf manch lieb gewonnenes Getränk verzichten müssen. Ob Bier, Whisky oder Malzbier – ohne Malz geht es nicht. Hergestellt wird Malz meist aus Gerste, manchmal auch aus Roggen, Dinkel oder Weizen.
Thema 3895 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Salbei ist ein würziges HeilkrautSalbei ist ein würziges Heilkraut
Salbei (Salvia officinalis) ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Im Sommer sieht man in manchen Gegenden die dunkelvioletten Blüten des Wiesensalbeis ganze Teppiche bilden.
Thema 3942 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 11177 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |