Rezept Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen

Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen

Kategorie - Fleisch, Schwein, Pilze Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26866
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4826 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Himbeere !
Verdauungsfördernd, Krampflösend bei Gallenleiden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Champignons; geruestet in duenne Scheiben
2  Salbeiblaetter; (1) fein gehackt
1 klein. Zwiebel; geschaelt und fein gehackt
1 El. Butter
80 g Mozzarella sehr klein gewuerfelt
1 Bd. Petersilie fein gehackt
1 El. Paniermehl
2 El. Mascarpone
- - Salz
- - Pfeffer
16  Schweinsfiletmedaillons je knapp 1 cm dick
8 klein. Salbeiblaetter; (2)
8  Lange Speckscheiben
80 g Kraeuterbutter
- - Annemarie Wildeisen in Meyers Modeblatt 23/97 erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen:

Rezept - Gefuellte Schweinsmedaillons mit Pilzen
Die Zwiebel in der Butter hellgelb duensten. Die Hitze hoeher stellen und die Champignons sowie die Salbeiblaetter (1) kurz braten; ziehen die Pilze Saft, diesen vollstaendig verdampfen lassen. Auskuehlen lassen. Mozarella und Petersilie mit dem Paniermehl und dem Mascarpone zu den Pilzen geben, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Medaillons leicht flachklopfen, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Auf die Haelfte der Medaillons je etwas Pilzmasse geben und mit den restlichen Medaillons decken. Jedes Filetpaeckli mit einem Salbeiblatt (2) belegen und mit einer Speckscheibe umwickeln; mit Zahnstochern fixieren. Die Medaillons in eine gut gefettete Gratinform setzen und im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen 12 bis 15 Minuten braten. Herausnehmen, mit je etwas Kraeuterbutter belegen und sofort servieren. Als Beilage: kleine Kartoffelroesti oder Trockenreis, den man mit geduensteten Gemuesewuerfelchen mischt. :Fingerprint: 21378169,101318755,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Küchenkräuter und Kräuter von der FensterbankKüchenkräuter und Kräuter von der Fensterbank
Schnuppern Sie einmal an frischen Kräutern und dann an ihrem getrockneten Pendant aus dem Glas – na, merken Sie es? Der Duft frischer Kräuter ist nicht nur intensiver und freundlicher, sondern lässt auch das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Thema 12056 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Aprikosen - süße Früchtchen, bei Aprikosen zählt QualitätAprikosen - süße Früchtchen, bei Aprikosen zählt Qualität
Viele Menschen genießen die Aprikose nur noch als Konfitüre – zu oft waren sie vom Kauf der zarten, hellorangenen Früchte enttäuscht.
Thema 6496 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Weihnachtsbrauch und Esskultur - wie Feiern unsere Nachbarn in Frankreich ?Weihnachtsbrauch und Esskultur - wie Feiern unsere Nachbarn in Frankreich ?
Frankreich ist bekannt für hohe Esskultur, und so verwundert es wenig, dass auch in Frankreich die Weihnachtsfeiertage mit leckeren Schlemmereien begangen werden.
Thema 14500 mal gelesen | 03.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |