Rezept Gefuellte Salatgurke, Dill Mais Quark, Curry Hirse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Salatgurke, Dill-Mais-Quark, Curry-Hirse

Gefuellte Salatgurke, Dill-Mais-Quark, Curry-Hirse

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16717
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5224 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebel !
gut für die Haut, desinfizierend, senkt zu hohen Blutzucker, wirkt gegen Aterienverkalkung Grundsätzlich sollte das Gemüse am besten aus Biologischen- Anbau stammen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1 gross. Salatgurke
- - Salz
- - Pfeffer
125 ml Gemuesebruehe; ca. Menge
125 g Magerquark
1  Ei
3 El. Paniermehl; evtl. mehr
1 El. Creme fraiche
1  Zwiebel; fein gewuerfelt
1 klein. Knoblauchzehe; zerdrueckt
4 El. Maiskoerner
1/2  Bd. Dill; gehackt
1/4 Tl. Scharfer Senf
- - Salz
- - Pfeffer
75 g Hirse
1 klein. Zwiebel; fein gewuerfelt
1 El. Sonnenblumenoel
150 ml Gemuesebruehe
1  Lorbeerblatt
5 El. Erbsen
1 Tl. Curry; mindestens!
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
- - Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Salatgurke, Dill-Mais-Quark, Curry-Hirse:

Rezept - Gefuellte Salatgurke, Dill-Mais-Quark, Curry-Hirse
Jede Gurke gut waschen, in zwei Stuecke schneiden und halbieren. Mit einem Teeloeffel die Kerne so herauskratzen, dass an den Enden der Stuecke ein Stueck Gurkenfleisch als Abschluss stehenbleibt. Die Hoehlungen leicht salzen und die Gurkenstuecke verkehrt herum auswaessern lassen. Erste Variante: Dill-Mais-Quark-Fuellung Quark, Zwiebeln, Creme fraiche, Maiskoerner, Paniermehl und Knoblauch gut verruehren. Dill, feingehackt, mit dem Senf und den Gewuerzen zur Quarkmasse geben und pikant abschmecken. Zweite Variante: Curry-Hirse-Fuellung Zwiebel im Oel leicht anduensten. Die Hirse in ein Haarsieb geben, mit heissem Wasser gruendlich abspuelen und zur Zwiebel geben. Curry zugeben und alles kurz mitduensten lassen, mit der Bruehe aufgiessen. Lorbeer zugeben und die Hirse einmal aufkochen lassen. Dann bei geschlossenem Deckel 10 Minuten quellen lassen. Nun die Erbsen zugeben, nochmals erwaermen und weitere 10 bis 15 Minuten ausquellen lassen. Dabei ab und zu umruehren, damit die Hirse schoen breiig wird. Wenn die Hirse ganz ausgequollen ist, so viel Curry zugeben, bis ein schoener Currygeschmack erzielt ist. Mit Salz, Pfeffer, geriebenem Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Die Gurkenhoehlungen mit Pfeffer wuerzen und die Masse einfuellen. Die Gemuesebruehe in einen so weiten Topf geben, dass alle Gurkenstuecke nebeneinander Platz finden. Das Gericht aufkochen und zugedeckt ca. 10 bis 15 Minuten koecheln lassen. * Quelle: Nach:Vegetarisch fit 4/95 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gemuese, Gefuellt, Gurke, Vegetarisch, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Brätling, ein Pilz für Gourmets?Der Brätling, ein Pilz für Gourmets?
Diese seltene Delikatesse ist für Feinschmecker eine erlesene Köstlichkeit. Mit seiner köstlichen Milch ist er vielerorts beliebt, jedoch ist er immer seltener zu finden und hat sich bis in die Gebirgswälder zurückgezogen.
Thema 16104 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Kevin Dundon - Superstar der irischen KücheKevin Dundon - Superstar der irischen Küche
Kevin Dundon ist in seiner Heimat Irland ein wahrer Superstar. Er gilt als das Aushängeschild der irischen Küche und dies sogar über die Inselgrenzen hinaus.
Thema 5463 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen
Harzer Käse der KalorienkillerHarzer Käse der Kalorienkiller
Berühmt und berüchtigt ist der Harzer Käse, der wie sein Name schon verrät aus dem Harz stammt. Dieser Sauermilchkäse spaltet die Nation. Einmal probiert, liebt man ihn und kann nicht von ihm lassen oder isst ihn nur, weil er ein hervorragender Fettkiller ist.
Thema 36597 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |