Rezept Gefüllte Papayas

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefüllte Papayas

Gefüllte Papayas

Kategorie - Gemüsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2366
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2755 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kein Backpapier im Haus !
Butterbrotpapier zuschneiden und mit etwas neutralen Pflanzenöl bepinseln.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  nicht zu reife Papayas
3  Tomaten
2  Zwiebeln
250 g Schinkenspeck
150 g Champignons
2 El. Butterschmalz
150 g Paniermehl
- - Salz
- - Pfeffer
75 g geriebener Goudakäse
- - Butter
Zubereitung des Kochrezept Gefüllte Papayas:

Rezept - Gefüllte Papayas
Papayas längs halbieren, entkernen und Fruchtfleisch nicht zu tief herausschaben. Tomaten überbrühen und abziehen. Tomaten, Zwiebeln und Speck in Würfel, Pilze in Scheiben schneiden. Butterschmalz erhitzen, Zwiebeln und Speck darin andünsten, Tomaten, Pilze, Papayafruchtfleisch und Paniermehl hinzufügen und andünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Masse in die Papayahälften füllen, mit Käse bestreuen und Butterflöckchen darauf verteilen. In eine gefettete Auflaufform geben und in den kalten Backofen setzen. E: Unten. T: 200°C / 30 bis 40 Minuten, 5 Minuten 0.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 11117 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Maulbeeren sind WildfrüchteMaulbeeren sind Wildfrüchte
Die Maulbeere ist in deutschen Gefilden eine echte Exotin – und das wird sie wohl auch bleiben, denn das hiesige Klima ist zu rau, um die Beere gewinnbringend anzubauen.
Thema 37128 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 11577 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |