Rezept Gefuellte Lammschulter

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Lammschulter

Gefuellte Lammschulter

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16093
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4340 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aubergine !
Auberginen hemmen die Entzündungen,kurbeln die Verdauung an und stillen Husten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Ausgebeinte Lammschulter a ca. 1.2 kg
400 g Blattspinat; blanchiert gut ausgedrueckt oder tiefgekuehlter
50 g Rohschinken; in Streifen
75 g Pecorino-Kaese; gerieben
1  Knoblauchzehe; durchgepresst
3  Salbeiblaetter; feingehackt
2 El. Mascarpone
1  Ei
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
1 Tl. Rosmarinnadeln
1 El. Bratbutter
12  Perlzwiebeln
6 klein. Karotten
1  Stueck Stangensellerie in Staebchen
100 ml Weisswein
250 ml Bouillon Menge evtl. anpassen
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Lammschulter:

Rezept - Gefuellte Lammschulter
Wenn am Ostern das Fleisch des Milchlammes an vielen Orten zum Festtagschmaus gehoert, ist das aber auch eine kultische Handlung und hat trotz Passionszeit nichts mit dem Begriff Opferlamm zu tun: Das hat eine viel einfachere Erklaerung. Die beruehmten Osterlaemmer kommen in den ersten Wochen des Jahres zur Welt, werden ausschliesslich mit Milch ernaehrt und sind um Ostern herum 2 bis 4 Monate alt, schlachtreif und das Beste vom Besten. Etwas aelter ist der Junglamm, es hat bereits auf den Fruehlingswiesen Gras und die ersten wuerzigen Kraeuter gefressen, was einen kraeftigen, feinen Fleischgeschmack gibt. Junglamm ist eigentlich das ganze Jahr erhaeltlich: man kann es meistens tiefgekuehlt im Verkauf finden. Es sollte aber langsam im Kuehlschrank aufgetaut werden, damit moeglichst wenig Saft und damit auch Geschmack verlorengeht. Sind Laemmer dann ueber ein Jahr alt, werden sie zum Schaf. Und das Schaf haben viele Leute in schlechten Erinnerung und ruempfen die Nase wegen des intensiven Beigeschmacks. Frueher wurden Schafe erst mit 4 oder gar 6 Jahren geschlachtet! Dann gibt es noch den Hammel, ein kastriertes Bocklamm: sein bestes Fleisch liefert er im Alter von 1 bis 2 Jahren. Zurueck zu unserem Lammschulter: Den Spinat mit dem Rohschinken, Pecorino, Knoblauch, Salbei, Mascarpone und Ei vermischen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Fuellung auf die ausgebreitete Lammschulter verteilen, aufrollen und mit Kuechenschnur binden. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin wuerzen und in der heissen Bratbutter im Braeter rundherum anbraten. Die Gemuese zufuegen und ebenfalls leicht Farbe annehmen lassen. Mit dem Weisswein abloeschen und die Bouillon hinzufuegen. Zudecken und fuer etwa 1.5 Stunden in den auf 170 GradC vorgeheizten Backofen schieben. Von Zeit zu Zeit mit Bratensaft uebergiessen. Nach der halben Bratzeit wenden. Am Schluss der Bratzeit den Backofen abschalten und den Braten vor dem Aufschneiden noch 10 Minuten im Ofen ruhen lassen. Die Sauce separat dazu servieren. * Quelle: Nach: Tele ??/?? Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fleisch, Lamm, Spinat, Info, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Germknödel - Duftige Leckerei mit RezeptideeGermknödel - Duftige Leckerei mit Rezeptidee
Was steht ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn es zum Urlaub in die Berge geht? Genau: Germknödel essen.
Thema 12648 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 11329 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Fisch: Der Aal, ein fettiger GenussFisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
Fettreich und doch gesund? Das klingt merkwürdig für alle, die durch Low-fat und Atkins-Diät ein wenig verwirrt sind. Doch dem Aal, einem der fettreichsten Fische überhaupt, gelingt diese Gratwanderung tatsächlich hervorragend.
Thema 5070 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |