Rezept Gefuellte Kloesse (Festessen im Hunsrueck)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Kloesse (Festessen im Hunsrueck)

Gefuellte Kloesse (Festessen im Hunsrueck)

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21367
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 23199 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Zesten !
Hauchdünne Streifen aus der Schale von Zitrusfrüchten, z.b. Limone, Zitrone usw.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Lauch
1  Zwiebel
1  Broetchen vom Vortag
100 g durchwachsener Speck
300 g gemischtes Hackfleisch
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer aus der Muehle
- - scharfes Paprikapulver
1  Knoblauchzehe
4  Eier
750 g Kartoffeln; rohe
750 g Kartoffeln (beides mehlig- kochende Sorten); gekochte
- - vom Vortag
200 g Mehl (ca. Angabe)
- - Muskatnuss; frisch gerieben
3 El. Semmelbroesel
80 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Kloesse (Festessen im Hunsrueck):

Rezept - Gefuellte Kloesse (Festessen im Hunsrueck)
Ein Rezept ergibt 4 bis 6 Portionen. Fuer die Fuellung den Lauch laengs aufschlitzen und gruendlich waschen. Die Zwiebel schaelen, beides fein hacken. Das Broetchen und den Speck in kleine Wuerfel schneiden. In einer Pfanne den Speck auslassen. Das Hackfleisch unter Ruehren kruemelig braten, die Zwiebeln untermischen und kurz mitbraten. Die Brotwuerfel unterruehren, kraeftig mit Salz, Pfeffer und Paprika wuerzen. Die Knoblauchzehe schaelen und durch die Presse dazudruecken. Den Lauch untermischen und weitere 10 Min. unter Ruehren braten. Abschmecken, vom Herd nehmen und abkuehlen lassen. Die Haelfte der Eier verquirlen und unterziehen. Fuer den Klossteig die rohen Kartoffeln waschen und schaelen, fein reiben. I einem Tuch fest auspressen. Die gekochten Kartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse druecken. Gekochte und rohe Kartoffeln in einer Schuessel mischen. Die restlichen Eier und soviel Mehl unterkneten, dass ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht an den Fingern klebt. Mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen. Mit kalt abgespuelten Haenden Kloesse formen und fuellen: Jeweils eine faustgrosse Menge Teig abnehmen, in die Handflaeche geben und eine Mulde hineindruecken. Je etwa 1 El Fuellung hineingeben, den Teig um die Fuellung herum zusammendruecken und glatte Kloesse rollen. Sie sollten mindestens doppelt so gross sein wie normale Beilagen-Kloesse. Reichlich Salzwasser aufkochen. Kloesse hineinlegen, kurz aufwallen lassen. Die Hitze verringern und die Kloesse etwa 30 Min. ziehen lassen. Die Semmelbroesel in Butter goldgelb roesten, ueber die Kloesse giessen. Mit gruenem Salat servieren. Bei 6 Portionen: :Pro Person ca. : 670 kcal :Pro Person ca. : 2800 kJoule :Zeitaufwand ca.: ca. 1 1/2 Std. * Quelle: Die echte deutsche Kueche Graefe u. Unzer Verlag ISBN 3-7742-1538-3 Erfasst: Viviane Kronshage Stichworte: Teigwaren, Knoedel, Gemuese, Frisch, Regional, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Silberlöffel - Die Bibel der italienischen KücheDer Silberlöffel - Die Bibel der italienischen Küche
„Der Silberlöffel“ ist mit fast 1300 Seiten ein dicker und gewichtiger Wälzer – und ein Genuss für Liebhaber der italienischen Küche.
Thema 9466 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 10369 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Lavendel mal Kulinarisch - Likör, Limonade und Zucker selbstgemachtLavendel mal Kulinarisch - Likör, Limonade und Zucker selbstgemacht
Der violette, duftende Lavendel ist zum Heilkraut des Jahres 2008 erwählt worden, denn das dekorative Gewächs hilft nicht nur bei Nervosität, sondern kann auch Erkältungen lindern und schmerzenden Muskeln Entspannung schenken.
Thema 12699 mal gelesen | 01.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |