Rezept Gefuellte Kalbsschnitzel mit Spinat und Leber

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Kalbsschnitzel mit Spinat und Leber

Gefuellte Kalbsschnitzel mit Spinat und Leber

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8843
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2836 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Saftiger Schokoladenkuchen !
Setzen Sie dem Backpulver einen Teelöffel Essig zu, dann wird Ihr Schokoladenkuchen besonders locker und saftig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Kalbsleber; in Streifen
10 g Butter, eingesotten
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
150 g Blattspinat;
- - frisch, gewaschen, tropfnass
- - notfalls tiefgefroren
4  Kalbsplaetzli; dick geschnitten
- - (z.B. von der Unterspaelte)
1  Eiweiss
50 g Paniermehl
- - Butter, eingesotten zum Braten
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Kalbsschnitzel mit Spinat und Leber:

Rezept - Gefuellte Kalbsschnitzel mit Spinat und Leber
Kalbsleber in der Butter rosa braten, aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Etwas abkuehlen lassen und fein hacken. Spinat tropfnass in eine Pfanne geben und so lange duensten, bis er zusammengefallen ist. Abschuetten und gut ausdruecken. In die Kalbsplaetzli eine tiefe Tasche schneiden (oder vom Metzger schneiden lassen !), innen und aussen mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Taschen mit Spinat auslegen und je etwas Leber hineingeben. Mit Zahnstocher verschliessen. Eiweiss in einem Suppenteller schaumig verquirlen. Paniermehl in einem zweiten Teller bereitstellen. Die gefuellten Kalbsplaetzli zuerst durch das Eiweiss ziehen, dann im Paniermehl wenden. In reichlich eingesottener Butter goldbraun braten. Zahnstocher entfernen. Plaetzli ganz, oder in Scheiben schraeg aufgeschnitten, servieren. Nach: D'Chuchi, Heft 2, 1994, S. 46 Menge: 4 Personen ** From: R.GAGNAUX@link-ch1.aworld.de (Rene Gagnaux) Date: Sat, 12 Mar 1994 23:00:00 +0000 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Fleisch, Kalb, Spinat, Innereien

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besserEis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besser
Mami, Papi, ich will ein Eis! Wer Kinder hat, kennt diesen Spruch im Sommer nur zu gut. Und die Kleinen wollen meist am liebsten nicht nur ein Eis, sondern am besten gleich alle – und von jeder Eisbude, die man nur sieht.
Thema 25693 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Bienenstich Kuchen - das Geheimnis ist die Bienenstichcreme mit RezeptideeBienenstich Kuchen - das Geheimnis ist die Bienenstichcreme mit Rezeptidee
Der Zufall sorgt oft für die besten Geschichten – und manchmal auch für die köstlichsten Rezepte – wie bei Großmutters Kuchenklassiker, dem soften Bienenstich.
Thema 74472 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Speisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem BodenseeSpeisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem Bodensee
Wenn im April die Saison der Coregonen beginnt (so nennt sie der Biologe), leuchten die Augen der Fischfreunde – obgleich die Endsilbe eher Assoziationen mit den Klingonen weckt und an die Star-Trek-Küche erinnert.
Thema 7945 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |