Rezept Gefuellte Kaese Zwiebel auf eingelegtem Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Kaese-Zwiebel auf eingelegtem Gemuese

Gefuellte Kaese-Zwiebel auf eingelegtem Gemuese

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29671
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2502 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Übrige Eidotter !
Wenn Sie frische Eidotter übrig behalten haben, dann lassen Sie sie vorsichtig in eine Tasse gleiten. Füllen Sie etwas kaltes Wasser darüber und stellen die Tasse in den Kühlschrank. Die Dotter trocknen nicht aus und halten sich somit einige Tage frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Cambozola Knoblauch Weichkaese mit Blauschimme
4 mittl. Gemuesezwiebeln
2  Zucchini
1  rote Paprika
1  gelbe Paprika
1  Aubergine
6  Rosmarinzweige
4  Thymianzweige
10  Blaetter Basilikum
8 cl Olivenoel
2  Knoblauchzehen
2  Tomaten
500 g Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
2 cl Aceto balsamico
500 ml Gefluegelfond
4 cl Weisswein
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Kaese-Zwiebel auf eingelegtem Gemuese:

Rezept - Gefuellte Kaese-Zwiebel auf eingelegtem Gemuese
Die Zucchini und Auberginen in circa 1,5 cm starke Stifte schneiden und in der Grillpfanne anbraten. Die gelbe und rote Paprika achteln und ebenfalls braten und wuerzen. Die Tomaten achteln und mit zwei Rosmarinzweigen, den Thymianzweigen, den Basilikumblaettern sowie dem Knoblauch in Olivenoel anbraten. Anschliessend mit Aceto Balsamico abloeschen und mit Salz, Pfeffer und Zucker kraeftig wuerzen. Das andere angebratene Gemuese ein Tag darin einlegen. Bei den Zwiebeln das obere Viertel abschneiden. Die Zwiebeln so gut wie moeglich aushoehlen, so dass die Schale nicht verletzt wird. Das Ausgehoehlte der Zwiebel mit Olivenoel und feingehacktem Rosmarin von vier Zweigen glasig anschwitzen, mit Weisswein abloeschen und mit Gefluegelfond auffuellen. Diese Fuellung weichkochen lassen. Anschliessend mit dem Puerierstab fein mixen und den entrindeten und grobgewuerfelten Kaese unterheben. Nochmals nachwuerzen und die Masse in die ausgehoehlten Zwiebeln fuellen. Das ganze Pfund Salz in eine Pfanne geben und die gefuellten Zwiebel darauf setzen, damit sie beim Garen Halt haben, und bei 180?C 30-40 Minuten im Ofen backen. Das eingelegte Gemuese leicht erwaermen und die gefuellten Kaese-Zwiebeln darauf anrichten. : (KHB April 97)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Birnen - das Obst mit der besonderen Form die BirneBirnen - das Obst mit der besonderen Form die Birne
Äpfel sind in deutschen Küchen gut gelitten – schließlich machen sie keine Spirenzchen und genießen den Ruf einer verlässlichen, soliden Frucht. Ein Apfel ist robust und flexibel. Birnen sind da schon eine andere Spezies.
Thema 9295 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Sushi die Wurzeln einer Yuppie-NahrungSushi die Wurzeln einer Yuppie-Nahrung
Heutzutage hat wohl jeder wenigstens einmal bereits von diesen Restaurants gehört, in denen man rohen Fisch (Sushi) isst.
Thema 7980 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Haute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der ModeweltHaute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der Modewelt
Mille-feuilles, Eclairs und Petits Fours: Liebhabern des Süßen gilt die französische Patisserie seit jeher als eine unwiderstehliche Versuchung. Doch schlichtes Naschen ist in Paris längst passe.
Thema 13411 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |