Rezept Gefuellte Kaese Zwiebel auf eingelegtem Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Kaese-Zwiebel auf eingelegtem Gemuese

Gefuellte Kaese-Zwiebel auf eingelegtem Gemuese

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29671
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2119 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tirami Su !
kommt aus der Nähe von Venedig und heißt "Zieh mich hoch"

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Cambozola Knoblauch Weichkaese mit Blauschimme
4 mittl. Gemuesezwiebeln
2  Zucchini
1  rote Paprika
1  gelbe Paprika
1  Aubergine
6  Rosmarinzweige
4  Thymianzweige
10  Blaetter Basilikum
8 cl Olivenoel
2  Knoblauchzehen
2  Tomaten
500 g Salz
- - Pfeffer
- - Zucker
2 cl Aceto balsamico
500 ml Gefluegelfond
4 cl Weisswein
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Kaese-Zwiebel auf eingelegtem Gemuese:

Rezept - Gefuellte Kaese-Zwiebel auf eingelegtem Gemuese
Die Zucchini und Auberginen in circa 1,5 cm starke Stifte schneiden und in der Grillpfanne anbraten. Die gelbe und rote Paprika achteln und ebenfalls braten und wuerzen. Die Tomaten achteln und mit zwei Rosmarinzweigen, den Thymianzweigen, den Basilikumblaettern sowie dem Knoblauch in Olivenoel anbraten. Anschliessend mit Aceto Balsamico abloeschen und mit Salz, Pfeffer und Zucker kraeftig wuerzen. Das andere angebratene Gemuese ein Tag darin einlegen. Bei den Zwiebeln das obere Viertel abschneiden. Die Zwiebeln so gut wie moeglich aushoehlen, so dass die Schale nicht verletzt wird. Das Ausgehoehlte der Zwiebel mit Olivenoel und feingehacktem Rosmarin von vier Zweigen glasig anschwitzen, mit Weisswein abloeschen und mit Gefluegelfond auffuellen. Diese Fuellung weichkochen lassen. Anschliessend mit dem Puerierstab fein mixen und den entrindeten und grobgewuerfelten Kaese unterheben. Nochmals nachwuerzen und die Masse in die ausgehoehlten Zwiebeln fuellen. Das ganze Pfund Salz in eine Pfanne geben und die gefuellten Zwiebel darauf setzen, damit sie beim Garen Halt haben, und bei 180?C 30-40 Minuten im Ofen backen. Das eingelegte Gemuese leicht erwaermen und die gefuellten Kaese-Zwiebeln darauf anrichten. : (KHB April 97)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Christstollen - Alle Jahre wieder ein Erlebnis der ChriststollenChriststollen - Alle Jahre wieder ein Erlebnis der Christstollen
Für Menschen, die weder Sultaninen noch Rosinen noch Orangeat oder gar Zitronat mögen, ist er einfach nur bäh. Für alle anderen hält er seinen Status als praktischster Kuchen der Weihnachtszeit.
Thema 7279 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Sorbet - fruchtig bis süßSorbet - fruchtig bis süß
In den heißen Monaten sind Sorbets eine leckere Abkühlung und Alternative zum herkömmlichen Eis. Fruchtig und frisch ist es ein ideales, halbgefrorenes Sommerdessert mit vielen Variationsmöglichkeiten.
Thema 6014 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Hildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer ÄbtissinHildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer Äbtissin
Heutzutage gibt es zahlreiche Ernährungslehren, aber kaum eine ist so wirksam und zeitlos wie die der Hildegard von Bingen. Sie wurde im Jahre 1098 als zehntes Kind des Grafen Hildebert und seiner Frau Mechthild von Bermersheim geboren.
Thema 20094 mal gelesen | 03.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |