Rezept Gefuellte Fleischsaeckchen mit Roestkartoffeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Fleischsaeckchen mit Roestkartoffeln

Gefuellte Fleischsaeckchen mit Roestkartoffeln

Kategorie - Fleisch, Gemuese, Hauptspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28413
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2232 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fritierte Köstlichkeiten !
Geben Sie einen Esslöffel Essig in das Ausbackfett, denn dadurch nimmt das Backgut weniger Fett an und schmeckt nicht so fettig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
2  Schweinefilet aus der Mitte ca. 4 cm dick geschnitten
100 g braune Champignons
100 g Zucchini
100 g rote Paprika
100 g Gemuesezwiebel
1  Knoblauchzehe
2  frische Tomaten, gehaeutet und entkernt
50 g Gouda, alt
- - etwas frischen Thymian
- - Salz, Pfeffer
- - Olivenoel zum Anbraten
300 g Pellkartoffeln, gekocht und geschaelt
1  Fruehlingszwiebel
2  blanchierte Lauchstreifen
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Fleischsaeckchen mit Roestkartoffeln:

Rezept - Gefuellte Fleischsaeckchen mit Roestkartoffeln
Alle Gemuese, Knoblauch, Gemuesezwiebel in feinste Wuerfel schneiden, Kaese fein reiben. In Olivenoel zuerst die Zwiebel anduensten, dann Knoblauch, Thymian und das Gemuese ausser Tomaten dazugeben und duensten. Wenn Gemuese bissfest, Tomaten dazugeben, kurz durchruehren, Deckel drauf und vom Feuer nehmen. Die Schweinefilets unter einer Gefrierfolie ganz duenn ausklopfen (moeglichst rund). Das Gemuese in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Nun eine Nadel und Kuechengarn nehmen und am Rand der unteren Fleischstuecke (1 cm Abstand vom Rand) mit Heftstich umnaehen (Stichgroesse 1cm). Die Fleischscheiben umdrehen, damit die Fadenenden unten liegen. Jetzt salzen und pfeffern. Die Haelfte des Gemueses mit dem Kaese (auch hier einen kleinen Rest uebriglassen) vermischen und auf die Fleischscheiben legen. Dann die Saeckchen zusammenziehen und eine Schleife binden. Oben noch etwas Fuellung darauf geben. In einer ofenfesten Pfanne etwas Olivenoel erhitzen, die Saeckchen hineinsetzen und in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen stellen fuer ca. 15 Minuten. In der letzten Minute noch den restlichen Kaese darueber streuen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln in duenne Scheiben schneiden, in Olivenoel kross braten und die in Ringe geschnittenen Fruehlingszwiebeln dazugeben, salzen und pfeffern. Kurz braten und dann noch den Rest Gemuese dazu erwaermen. Von den Saeckchen die Faeden entfernen und statt dessen je einen blanchierten Lauchstreifen dekorativ darumbinden. Auf den Tellern mit einem Thymianzweig dekoriert servieren. :Stichwort : Schwein :Stichwort : Filet :Stichwort : Kartoffel :Stichwort : Champignon :Stichwort : Gemuse :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 19.10.2000 :Letzte Aenderung: 19.10.2000 :Quelle : ARD-Buffet, 19.10.2000, :Quelle : Wochenthema: Koch-Olympiade

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wienerwald - am Anfang war die SuppeWienerwald - am Anfang war die Suppe
Heute ist Geflügelfleisch in Deutschland ein fester Bestandteil aller Speisekarten, doch das war nicht immer so.
Thema 4094 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?
Dass sie lecker sind, weiß jeder. Dass es nur eine geben kann, wissen die wenigsten. Die Mozartkugel hat viele Nachahmer, denn ihr Name lässt sich nicht schützen. Dennoch ist da diese eine, traditionsreiche Salzburger Konditorei.
Thema 8273 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Bio Angebote im Supermarkt, sind vielfältig und GesundBio Angebote im Supermarkt, sind vielfältig und Gesund
In der Biowelt ist tierisch viel los: Während noch in den 90er Jahren nur Idealisten und 100prozentige Überzeugungstäter zum weit entfernten Hofladen fuhren oder den Schritt in den Naturkostladen wagten.
Thema 5807 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |