Rezept Gefuellte Auberginen III

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefuellte Auberginen III

Gefuellte Auberginen III

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18000
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2460 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: So riecht Blumenkohl nicht !
Eine rohe Kartoffel oder ein Lorbeerblatt im Blumenkohl-kochwasser verhindert eine starke Geruchsbildung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  mittelgrosse Auberginen
2  Zwiebeln
- - Salz
- - Olivenoel
200 g Mozzarella
2  Scheiben Weissbrot
2  Fleischtomaten
- - schwarze Oliven
2  Knoblauchzehen
- - Pfeffer
- - Weisswein
Zubereitung des Kochrezept Gefuellte Auberginen III:

Rezept - Gefuellte Auberginen III
Auberginen der Laenge nach halbieren, einen Teil des Inneren mit einem Loeffel herausschaben und das Fruchtfleisch zerkleinern, waehrend die Gemuesehaelften in heissem Olivenoel angebraten werden. Tomaten bruehen, abziehen, wuerfeln und zusammen mit dem gewuerfelten Brot, den gehackten Zwiebeln und dem durchgepressten Knoblauch im restlichen Oel anbraten. Den in Wuerfel geschnittenen Kaese zugeben, wuerzen und in die Auberginen fuellen. In eine feuerfeste Form setzen, mit Oel betraeufeln, etwas Wein angiessen und bei 220 Grad 20 min. backen, die entsteinten Oliven zugeben und in weiteren 10 - 15 min. fertig garen. * Quelle: Illustrierte Wochenzeitung (iwz) Nr. 39 vom 30. September 1995, Seite 14. ** Gepostet von: Sabine Engelhardt Stichworte: Gemuese, Aubergine

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?
Man ist, was man isst, lautet ein bekanntes Sprichwort. So gesehen wäre der Italiener ein flacher, mit allem Möglichen belegter Teigfladen, der im Steinbackofen gegart wird.
Thema 21527 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
US-Studie: Welche Diät man wählt, ist (fast) egal – Hauptsache, man hält sich dranUS-Studie: Welche Diät man wählt, ist (fast) egal – Hauptsache, man hält sich dran
Low-Fat, Low-Carb, wenig Protein oder lieber viel von einem und wenig vom andern – mit welcher Nährstoffzusammensetzung erzielt man die besten Abnehmerfolge? Das ist die Kernfrage aller Abnehmwilligen rund um den Globus, die mit ihren Pfunden kämpfen.
Thema 4097 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Der Plumpudding - traditioneller britischer PuddingDer Plumpudding - traditioneller britischer Pudding
Dass die Briten mitunter recht eigene Vorstellungen von kulinarischen Höhenflügen haben, ist bekannt – so gießen sie z.B. gerne Essig über die Pommes frites und servieren sie zusammen mit paniertem Fisch auf Zeitungspapier.
Thema 16974 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |