Rezept Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse

Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21112
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7070 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Feine Tomatensuppe !
Verfeinern Sie Ihre Tomatensuppe mit Milch oder Sahne. Gießen Sie die Suppe in die Sahne und nicht umgekehrt, da sie sonst leicht gerinnt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Putenbrustfilet
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. Oel
12  Blatt Gelatine, weiss
150 g Zucchini
150 g Gelbe Paprikaschote
250 g Bundmoehren
400 ml Gefluegelfond; Glas
3/8 l Gemuesebruehe
5  Pfefferkoerner
1  Lorbeerblatt
1/8 l Sherryessig
3 El. Sherry
1  Topf Kerbel
150 g Leichte Salatcreme
150 g Magermilchjoghurt
1  Schalotte
2  Gewuerzgurken
1 Bd. Petersilie
- - Zucker
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse:

Rezept - Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse
1. Putenbrustfilet waschen, trockentupfen, wuerzen und im heissen Oel anbraten. Bei geringer Hitze 10-15 Minuten braten. Herausnehmen. 2. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Gemuese putzen, waschen, grob wuerfeln. Fond und Bruehe mit Pfefferkoernern und Lorbeerblatt aufkochen. Paprika und Moehren zugeben und 5 Minuten garen. Zucchini zufuegen, weitere ca. 2 Minuten garen. Herausnehmen, abtropfen lassen. 3. Kochbruehe durch ein mit Kuechenpapier ausgelegtes Sieb giessen. Gelatine ausdruecken und im warmen Sud aufloesen. Essig, Salz, Pfeffer und Sherry zugeben, kraeftig abschmecken. 4. Eine Kastenform (1,5l Inhalt) kalt ausspuelen. Kerbelblaettchen, Gemuese und Putenbrustfilet hineingeben. Mit Gelierfluessigkeit begiessen. Mindestens 4 Stunden im Kuehlschrank fest werden lassen. 5. Salatcreme und Joghurt verruehren. Schalotte abziehen, fein wuerfeln. Gewuerzgurken fein wuerfeln. Beides unterruehren. Gehackte Petersilie zugeben. Abschmecken. 6. Gefluegelsuelze stuerzen, in Scheiben schneiden. Mit Remouladensosse anrichten. Nach Wunsch mit Kerbel garnieren. Dazu: Roestkartoffeln. :Pro Person ca. : 120 kcal :Eiweiss : 33 Gramm :Fett : 11 Gramm :Kohlenhydrate : 14 Gramm :Zubereitungsz. : ca. 1 Stunde * Quelle: Fuer Sie Rezeptkarte gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Gefluegel, Gemuese, Terrine, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chili - mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauenChili - mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauen
Wer es scharf mag, kauft sich die Schoten im Glas und fügt sie klein geschnitten dem Essen zu. Wer es scharf mag und zudem einen grünen Daumen besitzt, kann Chilis sogar auf dem heimischen Balkon anbauen.
Thema 11670 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Bison Fleisch, das zarte und würzige BüffelfleischBison Fleisch, das zarte und würzige Büffelfleisch
Für die Indiander Amerikas war der Büffel nicht nur ein heiliges und verehrtes Tier, sondern auch die wichtigste Basis der täglichen Ernährung und Rund-um-Versorgung.
Thema 13672 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1Black Food - Der neue Trend, schwarze Nahrungsmittel Teil 1
Mancher mag bei „Black Food“ an eine Zierfischfuttermarke denken, aber nein, Black Food ist ein neuer Trend für Gourmets und Gourmands.
Thema 19948 mal gelesen | 15.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |