Rezept Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse

Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21112
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7099 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knochenbrühe !
Knochen für Brühe immer in kaltem, leicht gesalzenem Wasser aufsetzen. Vorher ausgelöste Knochen von Koteletts, Braten oder Huhn nicht wegwerfen. Entweder gleich für eine Suppe auskochen oder einfrieren und sammeln; später für Brühe oder Eintopf verwenden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Putenbrustfilet
- - Salz
- - Pfeffer
1 El. Oel
12  Blatt Gelatine, weiss
150 g Zucchini
150 g Gelbe Paprikaschote
250 g Bundmoehren
400 ml Gefluegelfond; Glas
3/8 l Gemuesebruehe
5  Pfefferkoerner
1  Lorbeerblatt
1/8 l Sherryessig
3 El. Sherry
1  Topf Kerbel
150 g Leichte Salatcreme
150 g Magermilchjoghurt
1  Schalotte
2  Gewuerzgurken
1 Bd. Petersilie
- - Zucker
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse:

Rezept - Gefluegelsuelze mit Gemuese, Remouladensosse
1. Putenbrustfilet waschen, trockentupfen, wuerzen und im heissen Oel anbraten. Bei geringer Hitze 10-15 Minuten braten. Herausnehmen. 2. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Gemuese putzen, waschen, grob wuerfeln. Fond und Bruehe mit Pfefferkoernern und Lorbeerblatt aufkochen. Paprika und Moehren zugeben und 5 Minuten garen. Zucchini zufuegen, weitere ca. 2 Minuten garen. Herausnehmen, abtropfen lassen. 3. Kochbruehe durch ein mit Kuechenpapier ausgelegtes Sieb giessen. Gelatine ausdruecken und im warmen Sud aufloesen. Essig, Salz, Pfeffer und Sherry zugeben, kraeftig abschmecken. 4. Eine Kastenform (1,5l Inhalt) kalt ausspuelen. Kerbelblaettchen, Gemuese und Putenbrustfilet hineingeben. Mit Gelierfluessigkeit begiessen. Mindestens 4 Stunden im Kuehlschrank fest werden lassen. 5. Salatcreme und Joghurt verruehren. Schalotte abziehen, fein wuerfeln. Gewuerzgurken fein wuerfeln. Beides unterruehren. Gehackte Petersilie zugeben. Abschmecken. 6. Gefluegelsuelze stuerzen, in Scheiben schneiden. Mit Remouladensosse anrichten. Nach Wunsch mit Kerbel garnieren. Dazu: Roestkartoffeln. :Pro Person ca. : 120 kcal :Eiweiss : 33 Gramm :Fett : 11 Gramm :Kohlenhydrate : 14 Gramm :Zubereitungsz. : ca. 1 Stunde * Quelle: Fuer Sie Rezeptkarte gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Gefluegel, Gemuese, Terrine, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pudding kann man selber machenPudding kann man selber machen
Im Fernsehen setzt die Puddingwerbung auf große Gefühle – und das nicht ohne Grund: Pudding gehört zu jenen Speisen, die in die Kategorie des so genannten Soul Food passen.
Thema 20976 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Die Esterházy-TorteDie Esterházy-Torte
In Budapest wie in Wien kann man im Cafe ein Erbe der kaiserlichen und königlichen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn kosten, das im Gegensatz zur Regierungsform ‚Kakaniens’ überlebt hat.
Thema 17052 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Petersilie gehört in jede KräuterküchePetersilie gehört in jede Kräuterküche
Krause Petersilie ist das unkomplizierteste und vielseitigste Kraut, das auf deutschen Fensterbänken und in Kräuterrabatten gedeiht.
Thema 5732 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |