Rezept Gefluegelsate mit Nusssauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefluegelsate mit Nusssauce

Gefluegelsate mit Nusssauce

Kategorie - Gefluegel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17972
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3223 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tausendgüldenkrauttee !
Stärkt den Verdauungstraktnach Essgelüsten

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  entbeinte Huehnerbruestchen
1 El. Sojasauce
1 El. Sherry;trocken
1/2 Tl. Ingwerpulver
1/2 Tl. Currypulver
1/2 Tl. Zucker
- - weisser Pfeffer
1 El. Sesamoel
1 El. Erdnussoel
100 g Haselnuesse
1 El. Honig
200 ml Gefluegelfond
3 El. Portwein
1 El. Erdnussoel
Zubereitung des Kochrezept Gefluegelsate mit Nusssauce:

Rezept - Gefluegelsate mit Nusssauce
Sate, knusprige Grillspiesschen mit Gefluegel oder Fleisch, gibt es in Indonesien als schnellen Imbiss. Traditionell gehoeren zu Sate Erdnusssauce, rohes Gemuese und "Longtong": Wuerfel aus gepresstem, kaltem Reis, der in Bananenblaettern gegart wird. Huehnerbruestchen haeuten und laengs zur Faser in 1/2 cm breite Streifen schneiden. Alle Zutaten fuer die Marinade verruehren, Fleisch darunter mischen und zugedeckt im Kuehlschrank 1 Tag marinieren. Die Nuesse bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten roesten, bis sich die braunen Haeute loesen. Nuesse in ein Tuch geben und die Haeute moeglichst gut abreiben. Nuesse und Honig bei mittlerer Hitze heiss werden lassen, bis der Honig fluessig ist. Gefluegelfond und Portwein zugeben und bei starker Hitze auf die Haelfte einkochen lassen. Im Mixer puerieren. Dabei Oel zugeben. Fleisch ziehharmonikafoermig auf 8 Holzspiesse stecken und im Elektrogrill etwa 12 Minuten grillen. Zum Essen in die Nusssauce stippen. Nur ganz fein zerkleinert verbinden sich die Nuesse so mit den anderen Zutaten, dass die Sauce dick wie Mayonnaise wird. Wer keinen Mixer hat, nimmt fuer die Sauce fein gemahlene Nuesse. Pro Portion 460 Kalorien Zubereitung 40 Minuten Marinierzeit 1 Tag * Quelle: Kochen wie in Asien (Barbara Rias-Bucher / Johann Lafer) ** Gepostet von: Sabine Sellien Stichworte: Gefluegel, Huhn, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frankfurter Traditionen das MarzipangebäckFrankfurter Traditionen das Marzipangebäck
Plätzchen auf Marzipanbasis haben in Frankfurt Tradition: Schon im 15. und 16. Jahrhundert stellte man dort die berühmten Frankfurter Brenten her.
Thema 6921 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Alb Linsen - alb-leisa die Rückkehr der Alblinsen - Slow FoodAlb Linsen - alb-leisa die Rückkehr der Alblinsen - Slow Food
Eigentlich gehören Linsen und die Schwaben zusammen wie Königsberg und Klopse oder die Butter aufs Brot. Noch im 19. Jahrhundert wuchsen auf der Schwäbischen Alb mehrere Tausend Hektar Linsen.
Thema 13651 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Fisch: Der Aal, ein fettiger GenussFisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
Fettreich und doch gesund? Das klingt merkwürdig für alle, die durch Low-fat und Atkins-Diät ein wenig verwirrt sind. Doch dem Aal, einem der fettreichsten Fische überhaupt, gelingt diese Gratwanderung tatsächlich hervorragend.
Thema 5342 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |