Rezept Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet)

Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet)

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17548
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2934 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffel !
unterstützend beim Kampf gegen nierensteinen,krampflösend, harntreibend,entschlackt und schützt die Schleimhäute

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
2  Haehnchenbrueste
6  Getrocknete Morcheln
- - Schweinenetz
- - Basilikumblaetter
- - Jodsalz
- - Weisser Pfeffer
1 El. Butterschmalz
2  Karotten
1  Zucchino
1  Fruehlingszwiebel
80 g Champignons
1  Knoblauchzehe
1  Tas. Fleisch- oder Gemuesebruehe
2  Tomaten
- - Basilikumblaetter
- - Oregano
Zubereitung des Kochrezept Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet):

Rezept - Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet)
Getrocknete Morcheln ca. 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen, dann in kleine Stuecke schneiden. Die Haut von den Haehnchenbruesten mit dem Messer leicht loesen und die Morchelstuecke dazwischenschieben. Mit Jodsalz und Pfeffer wuerzen, mit Basilikumblaettern belegen und in das Schweinenetz wickeln. In heissem Butterschmalz die Bruestchen kurz anbraten. Karotten und Zucchini in Pommes-Frites-Groesse schneiden und in den Roemertopf geben. Champignons in Achtel schneiden und dazu; ebenfalls die zerkleinerte Fruehlingszwiebel. Das Gemuese mit der Bruehe aufgiessen und die gehackte Knoblauchzehe sowie Oregano dazugeben. Die Gefluegelbruestchen daraufsetzen und den Roemertopf schliessen. Im Bratrohr bei ca. 200 Grad alles nun ca. 35 Minuten garen. Die Gefluegelbruestchen herausnehmen, zum Gemuese kommen die Wuerfel von zwei abgezogenen und entkernten Tomaten. Alles mit feingeschnittenen Basilikumblaettern, Jodsalz und Pfeffer abschmecken. Verschiedenfarbige, gekochte und in Butter angeschwenkte Nudeln auf Tellern anrichten, die Gemuesestaebchen darauf verteilen, die aufgeschnittene Haehnchenbrust darauflegen. Mit der Sauce aus dem Roemertopf leicht angiessen. * Quelle: Nach Sat.1 Text 25.10.94 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Gefluegel, Haehnchen, Gemuese, Morchel, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Douce Steiner - das Talent liegt in der FamilieDouce Steiner - das Talent liegt in der Familie
Schon im zarten Alter von acht Jahren hatte die 1971 geborene Douce Steiner den festen Wunsch, einmal als Köchin zu arbeiten.
Thema 5561 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7500 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 5 Zwischenbilanz des SelbstversuchesHartz IV - Tag 5 Zwischenbilanz des Selbstversuches
Heute ist Bergfest, fällt mir gerade auf, als ich diese Zeilen schreibe. Der fünfte Tag, das bedeutet, die Hälfte des Experiments ist schon vorbei. Es kommt mir deutlich länger vor.
Thema 12490 mal gelesen | 11.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |