Rezept Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet)

Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet)

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17548
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3016 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Salz entklumpen !
Wenn Salz in der Packung feucht geworden ist, kann man es kurz in der Mikrowelle erhitzen, dann wird es wieder streufähig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
2  Haehnchenbrueste
6  Getrocknete Morcheln
- - Schweinenetz
- - Basilikumblaetter
- - Jodsalz
- - Weisser Pfeffer
1 El. Butterschmalz
2  Karotten
1  Zucchino
1  Fruehlingszwiebel
80 g Champignons
1  Knoblauchzehe
1  Tas. Fleisch- oder Gemuesebruehe
2  Tomaten
- - Basilikumblaetter
- - Oregano
Zubereitung des Kochrezept Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet):

Rezept - Gefluegelbruestchen Venezia (im Roemertopf zubereitet)
Getrocknete Morcheln ca. 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen, dann in kleine Stuecke schneiden. Die Haut von den Haehnchenbruesten mit dem Messer leicht loesen und die Morchelstuecke dazwischenschieben. Mit Jodsalz und Pfeffer wuerzen, mit Basilikumblaettern belegen und in das Schweinenetz wickeln. In heissem Butterschmalz die Bruestchen kurz anbraten. Karotten und Zucchini in Pommes-Frites-Groesse schneiden und in den Roemertopf geben. Champignons in Achtel schneiden und dazu; ebenfalls die zerkleinerte Fruehlingszwiebel. Das Gemuese mit der Bruehe aufgiessen und die gehackte Knoblauchzehe sowie Oregano dazugeben. Die Gefluegelbruestchen daraufsetzen und den Roemertopf schliessen. Im Bratrohr bei ca. 200 Grad alles nun ca. 35 Minuten garen. Die Gefluegelbruestchen herausnehmen, zum Gemuese kommen die Wuerfel von zwei abgezogenen und entkernten Tomaten. Alles mit feingeschnittenen Basilikumblaettern, Jodsalz und Pfeffer abschmecken. Verschiedenfarbige, gekochte und in Butter angeschwenkte Nudeln auf Tellern anrichten, die Gemuesestaebchen darauf verteilen, die aufgeschnittene Haehnchenbrust darauflegen. Mit der Sauce aus dem Roemertopf leicht angiessen. * Quelle: Nach Sat.1 Text 25.10.94 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Gefluegel, Haehnchen, Gemuese, Morchel, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kaffee das schwarze GoldKaffee das schwarze Gold
Wussten sie, dass das „schwarze Gold“ eigentlich aus knallroten Früchten entsteht, die an reife Kirschen erinnern?
Thema 5382 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Zahnpflegekaugummis die Zahnbürste für unterwegs ?Zahnpflegekaugummis die Zahnbürste für unterwegs ?
Wer schlechte Zähne hat, muss beim Zahnarzt oft tief in die Taschen greifen. Die Krankenkassen zahlen meist nur noch einen kleinen Anteil an Brücken oder Kronen. Umso wichtiger ist es, gerade auf die Zähne besonders zu achten.
Thema 7618 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Crémant - perlende Vielfalt im GlasCrémant - perlende Vielfalt im Glas
Wer auf der Suche ist nach einem edlen Tröpfchen, um ein festliches Mahl zu begleiten oder auf das Neue Jahr anzustoßen, braucht nicht unbedingt zum Champagner zu greifen. Eine interessante Alternative ist der Crémant.
Thema 4156 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |