Rezept Gefluegel Spiesschen nach japanischer Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefluegel-Spiesschen nach japanischer Art

Gefluegel-Spiesschen nach japanischer Art

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15127
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4649 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kontrolle für die Gefriertruhe !
Wenn Sie in Urlaub fahren, dann legen Sie einen Beutel mit Eiswürfel in die Gefriertruhe. Sind die Eiswürfel nach Ihrer Rückkehr deformiert, müssen Sie sich auf die Suche nach dem Fehler machen. Vorsicht vor verdorbenen Lebensmitteln.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 dl Sake; Reiswein o. trockener Sherry
1 dl Japanische Sojasauce
4 El. Gefluegelbouillon
3 El. Honig
- - Sambal Oelek
4 gross. Champignons
1  Gruene Peperoni
1  Rote Peperoni
2  Lauchstangen nur das Weisse
400 g Haehnchenfleisch oder Trutenfleisch
200 g Gefluegellebern
- - Oel; zum Bestreichen
2  Zitronen
Zubereitung des Kochrezept Gefluegel-Spiesschen nach japanischer Art:

Rezept - Gefluegel-Spiesschen nach japanischer Art
Den Sake (oder Sherry), die Sojasauce und die Bouillon zusammen einkochen, bis nur noch ungefaehr 1/3 bis 1/4 Fluessigkeit vorhanden sind. Den Honig zufuegen und nochmals kurz aufkochen, wenig Sambal Oelek zugeben. Die Champignons putzen und halbieren. Die Peperoni halbieren und entkernen, 1 bis 2 Minuten in kochendes Salzwasser tauchen, abgiessen und auf Kuechenpapier trocken, dann in Vierecke schneiden. Den Lauch in 3 cm grosse Stuecke schneiden. Die Gefluegellebern putzen und halbieren. 2 Holzspiesse pro Person in kaltes Wasser legen, damit sie auf dem Grill nicht verbrennen. Das Fleisch, die Lebern, die Gemuese und die Pilze abwechslungsweise an die Spiesse stecken und mit Oel und Marinade bestreichen. Auf der Glut, im Grillgeraet oder in der Grillpfanne 6 bis 8 Minuten grillieren. Immer wieder mit Marinade bestreichen. Mit Zitronenvierteln servieren. * Quelle: Nach: TV-Zeitschrift ?? M. Kaltenbach Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 12 Apr 1995 Stichworte: Gefluegel, Grillieren, Pilz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Götterspeise - ein Dessert zum wackelnGötterspeise - ein Dessert zum wackeln
Für die meisten Süßmäuler ist sie untrennbar mit der Kindheit verbunden: die Götterspeise – ein fruchtiges, das zum Nachtisch (Dessert) transparent auf die Teller kommt und wie kein anderes Dessert zum Spielen verführt.
Thema 10441 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Gratins - mit knuspriger Kruste zum leckeren Gratin mit RezeptideenGratins - mit knuspriger Kruste zum leckeren Gratin mit Rezeptideen
Ein Gratin ist ein in mehrfacher Hinsicht geniales und praktisches Gericht: Es erfordert weder viele Töpfe noch ist für die Zubereitung ein fundiertes Kochwissen notwendig.
Thema 18463 mal gelesen | 17.09.2007 | weiter lesen
Marzipan - Edle Mandelspeise und HaremskonfektMarzipan - Edle Mandelspeise und Haremskonfekt
Es ist zu kaufen als so genannte Rohmasse. Als kakaobestäubte Kartoffeln, Schweinchen oder Schornsteinfeger. Als zarte Praline von Schokolade umhüllt. In seiner Lübecker Variante – als Brot – ist es weltberühmt.
Thema 7805 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |