Rezept Gefluegel Spiesschen nach japanischer Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefluegel-Spiesschen nach japanischer Art

Gefluegel-Spiesschen nach japanischer Art

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15127
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4721 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Salbei !
Vitalisierend, anregen, tonisierend, stärkt die Willenkraft. Passt gut zu anderen frischen Düften wie Basilikum, Bergamotte, Pfefferminze.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 dl Sake; Reiswein o. trockener Sherry
1 dl Japanische Sojasauce
4 El. Gefluegelbouillon
3 El. Honig
- - Sambal Oelek
4 gross. Champignons
1  Gruene Peperoni
1  Rote Peperoni
2  Lauchstangen nur das Weisse
400 g Haehnchenfleisch oder Trutenfleisch
200 g Gefluegellebern
- - Oel; zum Bestreichen
2  Zitronen
Zubereitung des Kochrezept Gefluegel-Spiesschen nach japanischer Art:

Rezept - Gefluegel-Spiesschen nach japanischer Art
Den Sake (oder Sherry), die Sojasauce und die Bouillon zusammen einkochen, bis nur noch ungefaehr 1/3 bis 1/4 Fluessigkeit vorhanden sind. Den Honig zufuegen und nochmals kurz aufkochen, wenig Sambal Oelek zugeben. Die Champignons putzen und halbieren. Die Peperoni halbieren und entkernen, 1 bis 2 Minuten in kochendes Salzwasser tauchen, abgiessen und auf Kuechenpapier trocken, dann in Vierecke schneiden. Den Lauch in 3 cm grosse Stuecke schneiden. Die Gefluegellebern putzen und halbieren. 2 Holzspiesse pro Person in kaltes Wasser legen, damit sie auf dem Grill nicht verbrennen. Das Fleisch, die Lebern, die Gemuese und die Pilze abwechslungsweise an die Spiesse stecken und mit Oel und Marinade bestreichen. Auf der Glut, im Grillgeraet oder in der Grillpfanne 6 bis 8 Minuten grillieren. Immer wieder mit Marinade bestreichen. Mit Zitronenvierteln servieren. * Quelle: Nach: TV-Zeitschrift ?? M. Kaltenbach Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Wed, 12 Apr 1995 Stichworte: Gefluegel, Grillieren, Pilz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die ideale Verpflegung zum WandernDie ideale Verpflegung zum Wandern
Wandern hat sich zum Lifestyle-Trendsport gemausert – und immer mehr Menschen suchen bewusst die einsamen Pfade fernab der Hauptwanderwege, um die Natur in absoluter Ruhe und Erholung zu genießen. Nachteil der stillen Individualität:
Thema 17297 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Rotbarsch: Mediterranes Rotbarschfilet mit dem Dampfgarer garenRotbarsch: Mediterranes Rotbarschfilet mit dem Dampfgarer garen
Die Technik des Dampfgarens erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Denn mit dem Dampfgarer lassen sich auf einfache Weise Gerichte schnell zubereiten.
Thema 11484 mal gelesen | 06.12.2008 | weiter lesen
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45839 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |