Rezept Gefilte Fisch Mit Kren

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefilte Fisch Mit Kren

Gefilte Fisch Mit Kren

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5244
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3914 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knusprige Schwarte !
Wenn Sie eine besonders knusprige Schwarte für Ihren Schweinebraten wünschen, dann streichen Sie ihn ca. zehn Minuten vor Ende der Garzeit mit Salzwasser ein. Stattdessen können Sie auch Bier nehmen. Anschließend scharf nachbraten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  Zander
1  Zwiebel; grob gewürfelt
1 Bd. Suppengemüse; grob gewürfelt
1 El. Geschälte Mandeln; grob gehackt
2  Zwiebeln; fein geschnitten
1  Knoblauchzehe; fein geschnitten
3 El. Matzen; runde Brotflade aus Weizenmehl und Wasser
- - ohne Zusatz von Sauerteig Gebröselt
2  (-3) Eier
1/2  Meerrettichstange
1  Schuß Zucker
1  Rote Bete
- - Salz, Pfeffer
- - Olivenöl
- - Ilka Spiess Koch - Kunst mit Vincent Klink vom 19.
- - Januar 2000
Zubereitung des Kochrezept Gefilte Fisch Mit Kren:

Rezept - Gefilte Fisch Mit Kren
Dem Fisch den Kopf abschneiden, dann am Bauch entlang vorsichtig einschneiden. Durch die Bauchhoehle die Graeten des Rueckgrats oben und unten mit einem Saegemesser durchschneiden. Den Fisch aufklappen, so dass die Fleischseiten nach oben schauen. Den Fisch entgraeten und das Fleisch heraustrennen, so dass nur noch das Rueckgrat an der Fischhaut haften bleibt. Zwiebel mit Knoblauch im Olivenoel anschwitzen. Das Fischfleisch durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Mit den angeschwitzten Zwiebeln, Eiern, Zucker, Mandeln, Matzenbroeseln, Pfeffer und Salz vermischen, gut durchkneten. Die Fischhaut damit fuellen. Einen Fischbraeter mit Wasser fuellen, gewuerfelte Zwiebeln, Suppengemuese, Pfeffer und Salz zugeben, aufkochen lassen. Den gefuellten Fisch einlegen, eine Stunde pochieren. Den entstandenen Fond passieren und reduzieren. Fond und Fisch in den Braeter geben und erkalten lassen. Meerrettich und Rote Bete schaelen, in eine Schuessel reiben. Salzen und zu einer Paste vermischen. Fisch damit servieren. Buchtipp: Rachel Heuberger, Regina Schneider "Koscher kochen" (Eichborn-Verlag, Frankfurt, ISBN: 3 8218-0678-8)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4033 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Safran das Edel GewürzSafran das Edel Gewürz
„Safran macht den Kuchen gel“, heißt es in einem alten Kinderlied. Mit Safran Gewürz wurden aber auch die leuchtenden Gelbtöne in mittelalterlichen Büchern erreicht, Safran färbte Seidengewänder und Lebensmittel.
Thema 20566 mal gelesen | 14.03.2007 | weiter lesen
Kochbuch - Kochbücher sind geschätzte KüchenhelferKochbuch - Kochbücher sind geschätzte Küchenhelfer
Wie viel Safran braucht man doch gleich für eine 15-Personen-Paella? Und wie viel Reis, wie viele Hühnchen, wie viel Salz, so dass es weder fad noch übersalzen schmeckt?
Thema 6102 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |