Rezept Gefilte Fisch Mit Kren

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefilte Fisch Mit Kren

Gefilte Fisch Mit Kren

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5244
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3976 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Küchenkräuter auf der Fensterbank !
kann man leider nicht mit normalem Blumendünger düngen, weil sie dadurch ihren Geschmack verlieren. Um aber den gleichen Effekt zu erzielen, die Kräuter ein mal die Woche mit abgekühltem, starken grünen Tee gießen. Wirkt genauso gut, ist natürlich und schadet dem Geschmack und der Gesundheit nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  Zander
1  Zwiebel; grob gewürfelt
1 Bd. Suppengemüse; grob gewürfelt
1 El. Geschälte Mandeln; grob gehackt
2  Zwiebeln; fein geschnitten
1  Knoblauchzehe; fein geschnitten
3 El. Matzen; runde Brotflade aus Weizenmehl und Wasser
- - ohne Zusatz von Sauerteig Gebröselt
2  (-3) Eier
1/2  Meerrettichstange
1  Schuß Zucker
1  Rote Bete
- - Salz, Pfeffer
- - Olivenöl
- - Ilka Spiess Koch - Kunst mit Vincent Klink vom 19.
- - Januar 2000
Zubereitung des Kochrezept Gefilte Fisch Mit Kren:

Rezept - Gefilte Fisch Mit Kren
Dem Fisch den Kopf abschneiden, dann am Bauch entlang vorsichtig einschneiden. Durch die Bauchhoehle die Graeten des Rueckgrats oben und unten mit einem Saegemesser durchschneiden. Den Fisch aufklappen, so dass die Fleischseiten nach oben schauen. Den Fisch entgraeten und das Fleisch heraustrennen, so dass nur noch das Rueckgrat an der Fischhaut haften bleibt. Zwiebel mit Knoblauch im Olivenoel anschwitzen. Das Fischfleisch durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Mit den angeschwitzten Zwiebeln, Eiern, Zucker, Mandeln, Matzenbroeseln, Pfeffer und Salz vermischen, gut durchkneten. Die Fischhaut damit fuellen. Einen Fischbraeter mit Wasser fuellen, gewuerfelte Zwiebeln, Suppengemuese, Pfeffer und Salz zugeben, aufkochen lassen. Den gefuellten Fisch einlegen, eine Stunde pochieren. Den entstandenen Fond passieren und reduzieren. Fond und Fisch in den Braeter geben und erkalten lassen. Meerrettich und Rote Bete schaelen, in eine Schuessel reiben. Salzen und zu einer Paste vermischen. Fisch damit servieren. Buchtipp: Rachel Heuberger, Regina Schneider "Koscher kochen" (Eichborn-Verlag, Frankfurt, ISBN: 3 8218-0678-8)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9427 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5370 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Tsatsiki - Dip mit Joghurt und KnoblauchTsatsiki - Dip mit Joghurt und Knoblauch
Wer Knoblauch mag, wird Tsatsiki (Dip) lieben – und wer Knoblauch hasst, sollte dringend die Finger davon lassen.
Thema 7857 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |