Rezept Gefillte Fisch (Fischküchlein)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gefillte Fisch (Fischküchlein)

Gefillte Fisch (Fischküchlein)

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23309
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5868 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfefferminze !
Nervenkräftigend, erfrischend, kühlend, wenn der „Kopf raucht“. Kleine Dosen regen an, hohe betäuben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 1/2 kg Karpfen, Brasse, Schellfisch
- - Makrele, oder eine Mischung
- - mehrerer dieser Sorten
- - Salz
2  groß. Zwiebeln
2  Eier
- - kaltes Wasser
- - Pfeffer
1  groß. Mohrrübe, in Scheiben gesch.
2  Stengel Bleichsellerie
2 Scheib. Weißbrot, eingeweicht und ausgedrückt
- - Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Gefillte Fisch (Fischküchlein):

Rezept - Gefillte Fisch (Fischküchlein)
Die Fische sorgfältig häuten und entgräten. Die Fischhaut dabei so weit wie möglich heil lassen. Das Fischfleisch sehr fein zerzupfen. Eine geriebene Zwiebel, Eier Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben und ebenso das eingeweichte Weißbrot, das zum 'Strecken' verwendet wird. Falls man kein Brot nimmt, kann man noch zwei Eßlöffel kaltes Wasser hinzugeben. Die Masse wird gut vermischt. Die Hände anfeuchten und flache Küchlein aus der Fischmasse formen. Die Küchlein mit Stücken der Fischhaut umhüllen, damit sie besser zusammenhalten. Die andere Zwiebel und den Bleichsellerie klein schneiden. Die Fischgräten zusammen mit den kleingeschnittenen Gemüsen in einen tiefen Topf legen. Darüber schichtet man die Fischküchlein und füllt soviel kaltes Wasser ein, daß die Küchlein bedeckt sind. Deckel auf den Topf! Rasch zum Kochen bringen, den Deckel abnehmen, die Hitze mindern und die Fischküchlein langsam 1 1/2 - 2 Stunden ziehen lassen. Zum Schluß soll die Flüssigkeit zur Hälfte eingekocht sein. Nach dem Abkühlen den Gefillte Fisch vorsichtig auf einer Platte anrichten. Die Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Schüssel gießen und gelieren lassen. Das Gericht vor dem Auftragen völlig erkalten lassen und die Mohrrübenscheiben zum Garnieren verwenden. Man kann die gelierte Sauce entweder in Stückchen schneiden und gesondert servieren oder als Garnierung verwenden. Variation: Aus der Fischmasse etwa 7 cm große flache Plätzchen formen, in Paniermehl wälzen und in Fett backen. Man kann diese Plätzchen auch 12-15 Minuten im Ofen überbacken.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Douce Steiner - das Talent liegt in der FamilieDouce Steiner - das Talent liegt in der Familie
Schon im zarten Alter von acht Jahren hatte die 1971 geborene Douce Steiner den festen Wunsch, einmal als Köchin zu arbeiten.
Thema 5489 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Holunderblüten - Erfrischender Holunderblütensirup für heiße SommertageHolunderblüten - Erfrischender Holunderblütensirup für heiße Sommertage
Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) erfreut uns von Juni bis Juli mit dem Duft und Anblick seiner großen, cremefarbenen Blütendolden, die von zahlreichen nektarsuchenden Insekten besucht werden.
Thema 37726 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Mai Bowle mit Waldmeister Maibowle in den SommerMai Bowle mit Waldmeister Maibowle in den Sommer
Der Sommer kommt, die Grillgeräte werden ausgepackt, die erste Gartenparty wird gefeiert, und dabei darf auch die gute alte Mai bowle nicht fehlen. Doch was ist eigentlich eine Maibowle, wie macht man sie und woher kommt sie?
Thema 22161 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |