Rezept Gef. Mangoldroellchen, Kartoffelpuffer u. Tomatensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gef. Mangoldroellchen, Kartoffelpuffer u. Tomatensauce

Gef. Mangoldroellchen, Kartoffelpuffer u. Tomatensauce

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10083
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3632 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natürlich, natürliche Gefäße !
Große grüne Paprikaschoten eignen sich gut als Behälter für Dips (z.B. fein abgeschmeckter Sahnequark) oder für Salate. Das obere Ende mit Stiel wird abgeschnitten, die Schote von Samen und Rippen befreit und fertig sind sie zum Füllen. Halbierte, ausgehöhlte Melonen halten Obstsalate länger frisch als normale Schüsseln. So macht auch Kindern das essen mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Doppelrahmfrischkaese
1  Ei
20 g Semmelbroesel
2  Knoblauchzehen
30 g Geraffelter Kaese Parmesan oder mittelalter Gouda
- - Salz
- - Frisch gem. Pfeffer
1/2  Zitrone
8  Mangoldblaetter ersatzw. Wirsing
1/8 l Bruehe (Instant) Kartoffelpuffer
400 g Mehlig kochende Kartoffeln
- - Salz
2  Eier
2 El. Maismehl oder Weizenmehl
- - Frisch gem. Pfeffer
1 El. Frischer, gehackter Majoran
4 El. Oel
- - Tomatensauce
2  Fleischtomaten
- - Fond vom Rezept
- - Mangoldroellchen
2  Knoblauchzehen
- - Salz
2  Chilischoten oder Cayennepfeffer
1 El. Rotweinessig
Zubereitung des Kochrezept Gef. Mangoldroellchen, Kartoffelpuffer u. Tomatensauce:

Rezept - Gef. Mangoldroellchen, Kartoffelpuffer u. Tomatensauce
Zubereitung(Mangoldroellchen): * Frischkaese mit Ei, Semmelbroeseln, Knoblauch und Kaese verruehren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mangoldblaetter kurz in kochendes Wasser mit Zitronensaft tauchen, abtropfen lassen und die Blaetter von den Stielen abschneiden. Die duenne Haut der Stiele abziehen. Die Haelfte der Stiele in feine Streifen schneiden und zur Kaesemischung geben. In acht Portionen teilen und auf die Blaetter verteilen. Blaetter aufrollen. Restliche Stiele in einen breiten, flachen Topf geben, die Mangoldroellchen darauf setzen und Bruehe zugiessen. Bei kleiner Hitze zugedeckt 15 Min. duensten. Mangoldroellchen und Stiele herausheben und abtropfen lassen. Den Fond fuer die scharfe Tomatensauce verwenden. (Pflanzliches Eiweiss 11 g / tierisches Eiweiss 42 g; pro Portion ca. 270 Kalorien / 1130 kJ) * Zubereitung(Kartoffelpuffer): * Fuer die Puffer geschaelte Kartoffeln grob raffeln und in einem Kuechentuch die Feuchtigkeit fest ausdruecken. Kartoffelraspeln mit Ei, Mehl, Salz, Pfeffer und Majoran mischen. Das Oel in einer Pfanne erhitzen. Fuer acht Puffer je einen Essloeffeln Kartoffeln in die Pfanne geben, duenn ausstreichen und von jeder Seite etwa 3 Minuten braten. (Pflanzliches Eiweiss 8 g / tierisches Eiweiss 14 g; pro Portion ca. 115 Kalorien / 481 kJ) * Zubereitung (Scharfe Tomatensauce): * Fuer die Sauce Tomaten abziehen und grob hacken. Fond, Tomaten, Knoblauch, Salz, Chilischoten und Essig in einen Topf geben und bei grosser Hitze etwa zehn Minuten im offenen Topf einkochen. Chilies herausnehmen. (Pflanzliches Eiweiss 3 g / tierisches Eiweiss 1 g; pro Portion ca. 20 Kalorien / 84 kJ) Erfasser: Stichworte: Mbkb_ii, Vegetarisch, Gerichte, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ketchup - Tomatenketchup die Fast Food SauceKetchup - Tomatenketchup die Fast Food Sauce
Die wichtigste Zutat zu Ketchup? Klar, die Antwort muss einfach Tomaten lauten. Aber das war nicht immer so. Der (oder das) Ketchup hat eine lange und wechselvolle Geschichte.
Thema 8582 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Kiwano - Die schmackhafte HorngurkeKiwano - Die schmackhafte Horngurke
Die Kiwano kennt man auch als Horngurke oder Hornmelone. Vielen ist die Kiwano noch unbekannt, doch es lohnt sich, sich an das exotische Gewächs heranzutrauen.
Thema 42607 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Crossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmecktCrossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmeckt
Wer zwar gerne kocht, sich aber nicht so gerne an streng festgelegte Rezepte hält, sollte es einmal mit dem fusion food versuchen. Bei dieser Art des Kochens, die auch Crossover Küche genannt wird, werden verschiedene Elemente aus allen Küchen der Welt miteinander kombiniert.
Thema 12083 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |