Rezept Gedaempftes Gemuese mit Petersilienschaumsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gedaempftes Gemuese mit Petersilienschaumsauce

Gedaempftes Gemuese mit Petersilienschaumsauce

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16396
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4285 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bröckelfreie Kouvertüre !
Schokoladenglasur für den Kuchen bleibt schön geschmeidig und bröckelt kaum beim Schneiden, wenn man die heiße Kouvertüre mit einem Esslöffel weißem Yoghurt verrührt und erst dann den Kuchen damit glasiert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Spargel
400 g Zuckerschoten
400 g Bundmoehren
800 g neue Kartoffeln
- - Jodsalz
1/4 l Gemuesebruehe
1 El. Zitronensaft
1 Tl. Hirsemehl
1 klein. Dose Kaffeesahne (170 g, 10%)
2 Bd. Petersilie
3  Eier
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Gedaempftes Gemuese mit Petersilienschaumsauce:

Rezept - Gedaempftes Gemuese mit Petersilienschaumsauce
Gemuese waschen, Spargel schaelen und die holzigen Enden abschneiden. Die Enden der Zuckerschoten abzwicken, dabei die Faeden abziehen. Moehren schaelen und der Laenge nach vierteln. In einem grossen Topf Wasser zum Kochen bringen, einen Daempfeinsatz mit dem Gemuese fuellen und ueber das kochende Wasser stellen. In 30 Minuten garen. Kartoffeln waschen und abbuersten, mit Salz in wenig Wasser in der Schale garen. Fuer die Sauce die Bruehe mit Hirsemehl verquirlen, erhitzen und 2 Minuten koecheln lassen. Dann Zitronensaft und Kaffeessahne unterquirlen. Petersilie waschen, von den Stengeln zupfen und im Kompaktmixer feinhacken. Die Eier trennen. Eiweiss mit dem elektrischen Handquirl steifschlagen. Eigelb in die Sauce quirlen, unter staendigem Schlagen bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen: Die Sauce darf sich nur kraeuseln, aber nicht durch- kochen, sonst gerinnt das Ei. Die heisse Sauce unter Ruehren in den Eischnee laufen lassen. Petersilie unterziehen, mit Pfeffer und Salz abschmecken und zu Tisch geben. Nicht wieder aufwaermen! Fuer 4 Personen und pro Person ca. 390 kcal. * Quelle: Eltern-Zeitschrift 5/91 ** Gepostet von Eva-D. Bilgic Date: Fri, 12 May 1995 Stichworte: P4, Gemuese

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Käse aus FrankreichKäse aus Frankreich
„Frankreichs edelste Aufgabe ist es, Europa zum Käse zu bekehren“, pflegte meine Großmutter stets angesichts eines besonders köstlichen Stücks Käse einen unbekannten Autor (respektive Autorin) zu zitieren.
Thema 5539 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen
Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?
Wer sein Geschirr bisher aus ökologischen Gesichtspunkten per Hand reinigte, muss umdenken. Dank der technischen Weiterentwicklung ist es heute ab einer gewissen Geschirrmenge sinnvoller, das Geschirr einem Geschirrspüler anzuvertrauen.
Thema 4222 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Christstollen - Alle Jahre wieder ein Erlebnis der ChriststollenChriststollen - Alle Jahre wieder ein Erlebnis der Christstollen
Für Menschen, die weder Sultaninen noch Rosinen noch Orangeat oder gar Zitronat mögen, ist er einfach nur bäh. Für alle anderen hält er seinen Status als praktischster Kuchen der Weihnachtszeit.
Thema 8047 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |