Rezept Gedaempfter Flusskarpfen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gedaempfter Flusskarpfen

Gedaempfter Flusskarpfen

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20168
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2633 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der richtige Standort für den Kühlschrank !
Überprüfen Sie den Standort Ihres Kühlschranks. Er gehört in die kälteste Ecke der Küche, auf keinen Fall aber neben den Herd oder gar die Heizung. Achten Sie auch darauf, dass der Kühlschrank im Sommer nicht von der Sonne beschienen wird! Wenn Sie keinen günstigeren Standort finden, isolieren Sie die Seite des Geräts, die der Wärme ausgesetzt ist, mit Isoliermaterialien (zum Beispiel Styropor)!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 klein. Karpfen; ca. 900 g, ersatzweise Graskarpfen
- - Salz
- - Pfeffer; f.a.d.M.
2 Tl. Reiswein
40 g Moehren
40 g Gurke
1  rote Paprikaschote
40 g Lauch; nur weisse Teile
30 g Ingwerwurzel; 20 - 30 g
150 ml Huehnerbruehe
- - Salatblaetter; zum Anrichten
Zubereitung des Kochrezept Gedaempfter Flusskarpfen:

Rezept - Gedaempfter Flusskarpfen
Den Karpfen gegebenenfalls ausnehmen. Dazu den Fisch am Bauch vorsichtig aufschneiden und die Eingeweide herausloesen. Den Fisch aussen und innen gruendlich waschen. Den Karpfen unter fliessendem kalten Wasser schuppen, dann kurz in kochendes Wasser tauchen. Den Karpfen sofort wieder herausnehmen. Die Haut abloesen und den Karpfen mit Salz und Pfeffer sowie dem Reiswein wuerzen. Karpfen auf einen Teller legen, auf dem er auch gedaempft werden kann. Moehren, die Gurkenschale und die roten Paprikaschoten, Lauch und Ingwer waschen und putzen bzw. schaelen. Alles in vier Zentimeter lange feine Streifen schneiden. Die Gemuesezutaten nach Farben getrennt in einem huebschen Muster ordentlich auf dem Fisch anordnen. In einem Topf, der einen groesseren Umfang als der Teller hat, eine umgedrehte Tasse stellen und etwa drei Zentimeter hoch Wasser angiessen. Den Teller auf die Tasse stellen, das Wasser zum Kochen bringen und den Fisch zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten daempfen. Die Huehnerbruehe zum Kochen bringen und zum Fisch servieren. Fisch mit gewaschenen Salatblaettern garnieren. Karpfen ist urspruenglich ein asiatischer Fisch. In der chinesischen Kueche gibt es deshalb zahlreiche Rezepte fuer diesen - bei uns eher als Weihnachtskarpfen bekannten - Fisch. Er bevorzugt warme, am besten stehende Gewaesser und kann deshalb leicht gezuechtet werden. In China werden Karpfen kleiner gegessen als bei uns. Ein Karpfen von 600 g - wie im urspruenglichen Rezept vorgesehen - ist bei uns nicht zu bekommen. Wenn Sie Karpfen nicht so gerne moegen, koennen Sie statt dessen Makrele, verschiedene Barsche oder Brassen nehmen. Das Fischfilet schmeckt fein und zart und stroemt einen wohlriechenden Duft aus. Der Karpfen schmeckt im Sommer besonders gut. Da der beruehmte Dichter der Tang-Dynastie, Du Fu (712-770) dieses Gericht zubereitet hat, ist es bekannt geworden und bis heute geblieben. * Quelle: Gepostet von K.-H. Boller Stichworte: Fisch, Karpfen, Asien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 14261 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Hartz IV - Gesunde Ernährung von 3 Euro pro Tag?Hartz IV - Gesunde Ernährung von 3 Euro pro Tag?
Ob das Geld, was Hartz IV-Empfängern zur Verfügung steht, für einen vernünftigen Lebenswandel reicht, darüber wird heiß diskutiert. Durchschnittlich stehen pro Tag rund drei Euro für Lebensmittel zur Verfügung, im Monat also rund 90 Euro.
Thema 50281 mal gelesen | 05.03.2009 | weiter lesen
Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!Einkochtipps - Was sollte man beim Einkochen beachten!
Die Menschen versuchten schon vor ewigen Zeiten, ihre Nahrung auf jede erdenkliche Weise vor dem Verderb zu bewahren. Einkochen ist eine naheliegende Stufe auf dem Weg zwischen Einlegen und Dörren.
Thema 12649 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |