Rezept Gedämpfte Tauhu mit Eiersauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gedämpfte Tauhu mit Eiersauce

Gedämpfte Tauhu mit Eiersauce

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22097
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2454 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Immer frische Eier !
Kaufen Sie abwechselnd pro Woche einmal braune, einmal weiße Eier, dann wissen Sie immer, welche die frischeren und welche die älteren Eier sind.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
8  Stück weicher Tauhu
- - (bean curd) ca. 4x4 cm
60 g Gehacktes
60 g Shrimps (hacken)
60 g Krebsfleisch
60 g Grüne Erbsen
1  Frühlingszwiebel;(feine
- - Scheiben)
- - Etwas Öl
1 Tl. Salz
1 Tl. Zucker
1 Tl. Monos.Glutamat; (n.Wunsch)
1 Tl. Sesamöl
2 El. Stärkemehl
- - Etwas Pfeffer
1  Ei (leicht schlagen)
1/2  Tas. Brühe/Wasser
1/2 Tl. Salz
1/2 Tl. Zucker
1 Tl. Monos.Glutamat; (n.Wunsch)
1 Tl. Helle Soja Sauce
1 El. Stärkemehl
2 El. Wasser
- - Etwas Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Gedämpfte Tauhu mit Eiersauce:

Rezept - Gedämpfte Tauhu mit Eiersauce
Die Tauhu's werden sehr klein zerdrückt, das Fleisch, die Shrimps und die Gewürze hinzugegeben und alles gut vermischt. Man sticht mit einem Löffel Portionen ab und gibt sie auf eine geölte Platte(Teller). Anmerkung: Die Chinesen haben wohl einen speziellen "Dämpfer". Ich denke man kann auch einen Teller auf einen Topf mit köchelndem Wasser stellen und zudecken. Hier ist etwas Experimentierfreude angesagt, denn ich habe die Rezepte auch noch nicht ausprobiert. Man stellt also den Teller auf den Topf u. dämpft die Mischung für 6-8 Min. Dieser Vorgang soll die Masse wohl nur etwas festigen, denn gegart wird beim nächsten Schritt. Nun wird das Fett in einer Pfanne erhitzt man gibt (ja nach Größe der Pfanne) einige Portionen hinein, drückt sie ein wenig platt und brät sie von beiden Seiten hellbraun. Sie werden auf eine Servierplatte gelegt und die nächsten Portionen gebacken, bis die Mischung aufgebraucht ist. Man gibt nun alle Saucen-Zutaten AUSSER EI U. STAERKEMEHL in die Pfanne und bringt sie zum Kochen. Nun gibt man das Krebsfleisch, die Erbsen, die Frühlingszwiebel und das geschlagene Ei hinein, dickt alles mit dem Stärkemehl an und gießt es über die tauhu. Dieses Gericht wird heiß serviert.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 18904 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Loquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesundLoquat: Japanische Wollmispel - lecker und gesund
Die Japanische Wollmispel (Eriobotrya japanoica) oder Loquat stammt ursprünglich aus China und Japan und fand im Lauf des 18. Jahrhunderts den Weg in die mediterranen Gebiete Europas.
Thema 10235 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Tomaten - Rot, Rund und Gesund die TomateTomaten - Rot, Rund und Gesund die Tomate
Rund 22 Kilogramm Tomaten verzehrt der Durchschnittsdeutsche pro Jahr. Kein Wunder: Denn Tomaten sind einfach rundherum vielseitig und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.
Thema 10318 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |