Rezept Gedaempfte Hefeteigbroetchen mit Bohnenpaste

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gedaempfte Hefeteigbroetchen mit Bohnenpaste

Gedaempfte Hefeteigbroetchen mit Bohnenpaste

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15549
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4209 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kühlschrankgitter für Kuchen !
Sie haben vielleicht sehr viele Kuchen, Brote oder Plätzchen gebacken und wissen nicht, wohin mit ihnen zum Abkühlen? Nehmen Sie ein oder mehrere Borde aus dem Kühlschrank heraus, und Sie haben die besten Kuchengitter zur Verfügung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 5 Portionen / Stück
250 g Mehl
50 g Mehl; f. d. Arbeitsflaeche
1/2  Pk. Trockenhefe
200 g Suesse Bohnenpaste
200 g Kleine rote Bohnen
50 g Zucker
Zubereitung des Kochrezept Gedaempfte Hefeteigbroetchen mit Bohnenpaste:

Rezept - Gedaempfte Hefeteigbroetchen mit Bohnenpaste
Das Mehl in eine Schuessel geben. Hefe in 125 ml lauwarmem Wasser anruehren, dann unter das Mehl mischen. Den Teig kneten, bis er glatt und elastisch ist und nicht mehr an den Fingern klebt. Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 15 Minuten ruhen lassen. Den Teig noch einmal durchkneten, dann auf einem mit Mehl bestaeubten Brett zu einer Rolle von etwa zwei Zentimeter Durchmesser formen. Die Rolle in zehn gleich grosse Stuecke schneiden. Die Teigstuecke zu runden Teigplaettchen von etwa acht Zentimeter Durch- messer ausrollen. Die Plaettchen in eine Hand nehmen und etwas Bohnenpaste in der Mitte verteilen. Den Teigrand hochziehen und ueber der Fuellung zusammendrehen. Die Raender oben gut zusammendruecken. Einen Bambusdaempfer oder einen Siebeinsatz mit einem feuchten Tuch auslegen. Die Teigtaschen darauf geben und in einen Wok oder einen Topf stellen. Etwa zwei Zentimeter hoch Wasser in den Topf giessen und die Hefebroetchen etwa zehn Minuten daempfen. Tip! Dies Hefebroetchen isst man in China zu allen Gelegenheiten: Zum Fruehstueck, als kleinen Imbiss oder auch als Nachtisch beim Bankett. Zubereitung: ca. 35 Minuten Pro Portion: ca. 290 kcal Suesse Bohnenpaste kann man auch selbst herstellen. Dazu die Bohnen ueber Nacht in Wasser einweichen. Dann mit einem achtel Liter frischem Wasser und dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze zugedeckt garen, bis sie sehr weich sind. Dabei, falls noetig, noch Wasser angiessen. Die gegarten Bohnen abtropfen lassen und durch ein Sieb streichen. * Quelle: posted by K.-H. Boller modified by Bollerix ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Fri, 19 May 1995 Stichworte: Beilage, China, P5

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Silizium, für einen guten Soffwechsel und jüngere HautSilizium, für einen guten Soffwechsel und jüngere Haut
Manche Menschen jagen ihm ein Leben lang hinterher: Dem Traum von der ewigen Jugend.
Thema 47949 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Magnesium - Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung vorbeugenMagnesium - Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung vorbeugen
Leiden Sie manchmal nachts oder nach dem Sport unter Wadenkrämpfen? Ist ihnen ab und zu schwindlig - vor allem dann, wenn sie sich gestresst oder überfordert fühlen? Dann kann es sein, dass Sie zu wenig Magnesium zu sich nehmen.
Thema 72292 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen
Vogelmiere: ein feines Salat- und GemüsepflänzchenVogelmiere: ein feines Salat- und Gemüsepflänzchen
Mancher Hobbygärtner verflucht das unscheinbare Kraut, weil es sich so schnell auf den Beeten verbreitet und eigentlich nicht auszurotten ist.
Thema 22198 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |