Rezept Gebratenes Huhn nach kubanischer Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebratenes Huhn nach kubanischer Art

Gebratenes Huhn nach kubanischer Art

Kategorie - Geflügelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23308
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10833 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Forelle blau !
Karpfen oder Forelle blau gelingt nur, wenn Sie die weiche Schleimschicht auf der Haut nicht verletzen. Diese Schicht ist es nämlich, die durch den Essig blau gefärbt wird. Darum sollten Sie den Fisch auch nicht von außen salzen, da das Salz die empfindliche Außenschicht zerkratzen würde.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8  groß. Hühnerbrustfilets oder Hühnerbeine
2  Knoblauchzehen; feingehackt
3/4 Tl. Salz
1/4 Tl. Schwarzer Pfeffer; gemahlen
1/2 Tl. Oregano
1/2 Tl. Kreuzkümmel; gemahlen
100 ml Bitterorangensaft oder
50 ml Orangensaft; vermischt mit
50 ml Limettensaft
1  groß. Zwiebel; in dünne Scheiben
50 ml Pflanzenöl
- - von Sue Mullin Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Gebratenes Huhn nach kubanischer Art:

Rezept - Gebratenes Huhn nach kubanischer Art
Kubanisches Essen ist nicht besonders scharf, aber gut gewürzt und schmackhaft. Will man dieses Gericht etwas schärfer haben - wie man es in der Dominikanischen Republik und in Puerto Rico gern ißt - gibt man eine kleine, gehackte Chilischote mit der Marinade in den Topf. Die Hühnerteile nebeneinander in eine große ofenfeste Form geben. Knoblauch, Salz, Pfeffer, Oregano, Kreuzkümmel, Pfeffer und den Saft sorgfältig vermischen und über das Fleisch gehen. Die Zwiebelscheiben darauflegen und die Form für mindestens zwei Stunden oder aber über Nacht in den Kühlschrank stellen, dabei die Hühnerteile mehrmals wenden. Die Form eine Stunde vor dem Garen aus dem Kühlschrank nehmen. Die Hühnerteile abtropfen lassen und mit Küchenkrepp trockentupfen, die Marinade beiseite stellen. In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Hühnerteile hinzufügen und von jeder Seite etwa fünf Minuten bräunen. Marinade und Zwiebeln dazugeben. Die Hitze reduzieren und das Fleisch noch einmal 25 Minuten garen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Melonen - Honigmelonen und Wassermelonen erfrischende FruchtMelonen - Honigmelonen und Wassermelonen erfrischende Frucht
Melonen gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Erfrischend und Durstlöschend ist die große, grüne Wassermelone mit ihrem roten oder gelben Fruchtfleisch.
Thema 9894 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen
Die Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße WindengewächsDie Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße Windengewächs
Ihren irreführenden Namen erhielt sie durch eine Verwechslung: Die Süßkartoffel ist gar keine Kartoffel, sondern ein Windengewächs, und wer von ihr einen echten Kartoffelgeschmack erwartet, erlebt eine kulinarische Enttäuschung.
Thema 10063 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Raw Food - Philosophie oder Diät?Raw Food - Philosophie oder Diät?
Raw Food hat eine wachsende Anhängerschaft, die nur „lebendiges Essen“ zu sich nimmt. Die Raw Foodies versprechen sich davon mehr Energie und Gesundheit. Kann Raw Food das wirklich leisten?
Thema 11946 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |