Rezept Gebratener Spargel an Bries Piccata

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebratener Spargel an Bries-Piccata

Gebratener Spargel an Bries-Piccata

Kategorie - Gemuese, Frisch, Spargel, Bries Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28167
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2253 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mehr Spaß beim Essen !
Gibt es bei Ihnen Eier- oder Thunfischsalat, dann füllen Sie ihn doch mal in Eiscremetüten. Nicht nur den Kindern macht das Essen gleich viel mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Bries
30 g Butter
200 ml Weisswein
200 ml Wasser
50 g Wurzelgemuese Lauch, Sellerie
1 klein. Kraeuterstrauss
0.5  Gespickte Zwiebel
- - Essig
- - Salz
- - Pfeffer
16  Stangen weisser Spargel
20 ml Olivenoel
- - Butter
2  Eier
40 g Parmesan
40 g Butter
20 ml Olivenoel
- - Salz
- - Pfeffer
40 ml Olivenoel
40 g Schalotten; fein gehackt
40 g Lauch; klein geschnitten
40 g Sellerie; hlein geschnitten
1 klein. Kraeuterstrauss
100 ml Weisswein
250 ml Sahne
- - Salz
- - Pfeffer
- - Pernod
0.5  Zitrone
20 ml Cognac
1 Tl. Tomatenmark
1  Tomate
Zubereitung des Kochrezept Gebratener Spargel an Bries-Piccata:

Rezept - Gebratener Spargel an Bries-Piccata
Bries in Essigwasser blanchieren. Gemuese in Butter anschwitzen, mit Wein und Wasser angiessen, aufkochen und abschmecken. Kraeuterstrauss und gespickte Zwiebel zugeben und das gebundene Kalbbries in Wurstform (Durchmesser 5 cm) darin bei 85 oC pochieren. Nach ca. 15 Minuten herausnehmen, erkalten lassen und in Plaetzchen schneiden. Fuer die Sauce Schalotten, Lauch, Sellerie und Knoblauch im Olivenoel ansschwitzen, Tomatenmark und geschnittene Tomate zugeben und weiter anschwitzen; mit Cognac flambieren, mit Weisswein abloeschen und zur Haelfte reduzieren lassen. Sahne angiessen und ca. 10 Minuten koecheln lassen. Kraeuterstrauss mitziehen lassen, ca. 15 Minuten, mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Pernod abschmecken, passieren und puerieren: die Sauce sollte eine leicht cremige Konsistenz haben. Inzwischen Spargel gar kochen. Der Laenge nach halbieren, trockentupfen und in Butter und etwas Olivenoel braten. Warm halten. Eier mit Parmesan mischen. Kalbsbriesplaetzchen in Ei-Kaese-Mischung wenden, wuerzen und in Butter goldgelb backen. Spargeln und Kalbsbries auf Teller anordnen. Die Sauce dazu servieren. Dazu: Nudeln oder Basmati-Reis. :Fingerprint: 21613312,101318722,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und HormoneZink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und Hormone
Ist die kalte Jahreszeit erst wieder im Anmarsch, so häufen sich auch wieder Schnupfen, Grippe & Co. Ein Spurenelement kann das Immunsystem auf Trab bringen: Zink.
Thema 40913 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Stachelbeeren - sauer bis lustig die StachelbeereStachelbeeren - sauer bis lustig die Stachelbeere
Die größten Fans der Stachelbeere sind die Engländer. Dort stand sie bereits im 13. Jahrhundert auf einer Einkaufsliste für den königlichen Garten. Bei uns blühte sie erst im 19. Jahrhundert mit vielen Sorten auf.
Thema 13236 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen
Baseler Brunsli - Weihnachtsgebäck aus der SchweizBaseler Brunsli - Weihnachtsgebäck aus der Schweiz
Die Brunsli sind ein traditionelles Schweizer Weihnachtsgebäck und werden je nach Region in unterschiedlichen Zusammensetzungen hergestellt.
Thema 8940 mal gelesen | 06.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |