Rezept Gebratener Reis mit Krabben und Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebratener Reis mit Krabben und Gemuese

Gebratener Reis mit Krabben und Gemuese

Kategorie - Fisch, Krabbe, Reis, Gemuese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29071
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7141 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ylang-Ylang !
(aus den Blüten des südostasiatischen Ylang-Ylang-Baumes)

Mildes Nervenstimulans, emotional ausgleichend und aphrodisisch. Ein exotischer, sinnlicher Duft, der in zu hohen Konzentrationen Kopfschmerzen verursachen kann. Verbindet sich gut mit Sandelholz und Jasmin.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Naturlangkornreis
400 ml Wasser
5 El. Erdnussoel
2 klein. Feste Zucchini
1 mittl. Moehre
1 klein. Fenchelknolle
1  Knoblauchzehe
1/2 Bd. Dill
200 g Krabben
1  Ei
2 El. Sojasauce
2 El. Zitronensaft
- - Salz
- - Cayennepfeffer
- - Vollwert-Kueche Feinschmecker Edition
- - Renate Schnapka
Zubereitung des Kochrezept Gebratener Reis mit Krabben und Gemuese:

Rezept - Gebratener Reis mit Krabben und Gemuese
Den Reis mit dem Wasser aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze in etwa 30 Min. koernig weich garen. In einer Schuessel mit 1 EL Oel vermischen und erkalten lassen, dabei einige Male vorsichtig mit einer Gabel umruehren, damit die Koerner nicht zusammenkleben. Die Zucchini waschen, abtrocknen, von Stiel- und Bluetenansatz befreien und in duenne Scheiben schneiden. Die Moehre schaelen und in duenne Stifte schneiden. Den Fenchel waschen, alle zarten Blaettchen abschneiden und beiseite legen. Die Knolle halbieren, Strunk herausschneiden und die Haelfte quer zur Faser in Duenne Scheiben schneiden. Den knoblauch abziehen und fein hacken. Den gewaschenen Dill und das Fenchelgruen fein zerkleinern. In einer grossen beschichteten Pfanne das restliche Oel erhitzen. Die Zucchini, die Moehre und den Fenchel darin bei mittlerer Hitze unter staendigem Wenden etwa 2 Min. braten. Den Reis und die Krabben dazugeben und alles weitere 2 Min. braten, bis das Gemuese bissfest und der Reis heiss ist. Dabei haeufig wenden. Das Ei mit der Sojasauce und dem Zitronensaft vermischen und ueber den Reis giessen. Unter weiterem Ruehren stocken lassen. Den gebratenen Reis mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken, mit Dill und Fenchelgruen mischen und auf heissen Tellern anrichten. :Pro Person ca. : 620 kcal :Pro Person ca. : 2596 kJoule

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Alles Quatsch, Gerüchte und Irrtümer aus der KücheAlles Quatsch, Gerüchte und Irrtümer aus der Küche
Verliebt, verlobt, verheiratet heißt ein altes Ballspiel, das für denjenigen, der die Bälle verliert, böse enden kann.
Thema 7360 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Hausmannskost aus Österreich - vom Apfelstrudel bis SchweinsbratenHausmannskost aus Österreich - vom Apfelstrudel bis Schweinsbraten
Was für den Deutschen der Hackbraten, ist für den Österreicher der Schweinsbraten. In der österreichischen Küche wird gerne deftig gekocht.
Thema 11945 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 21070 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |