Rezept Gebratener Aal

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebratener Aal

Gebratener Aal

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15544
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4185 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosinen für schalen Sekt !
Das ist Ihnen sicher auch schon passiert: der Sekt ist schal geworden und man weiß nicht, was man damit machen soll. Wenn Ihnen das wieder einmal passiert, dann werfen Sie eine Rosine in die Sektflasche. Durch den Zuckergehalt wird erneut Kohlensäure erzeugt, der Geschmack aber bleibt unverändert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Aal; kuechenfertig
- - Salz
2 El. Weinessig
2  Limetten
3 El. Kapern
1/2  Bd. Petersilie
5 El. Mehl
- - Pfeffer; weiss fadM.
100 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Gebratener Aal:

Rezept - Gebratener Aal
Den Aal haeuten, mit Salz abreiben, abspuelen und trockentupfen. In 5 Zentimeter grosse Stuecke schneiden, mit Essig betraeufeln und 10 Minuten durchziehen lassen. Limetten heiss waschen, abtrocknen, in 5 mm dicke Scheiben schneiden und diese fein wuerfeln, dabei die Kerne entfernen. Die Kapern abtropfen lassen und grob hacken. Petersilie abspuelen, abtrocknen und ebenfalls hacken. Das Mehl mit reichlich Pfeffer mischen und die trockengetupften Aalstuecke darin waelzen. Gut die Haelfte der Butter in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Aalstuecke darin bei nicht zu starker Hitze in etwa 8 Minuten braten, bis sie rundherum zart gebraeunt sind. Danach auf einer vorgewaermten Pfanne warmstellen. Das Bratfett abschuetten und die restliche Butter in der Pfanne aufschaeumen lassen. Die Limettenstuecke und die Kapern darin nur kurz erwaermen. Diese Butter ueber die Aalstuecke giessen, mit Petersilie ueberstreuen und sofort servieren. Dazu schmecken neue Kartoffeln besonders gut. Hinweis: In Norddeutschland reicht man dazu Kopfsalat, der mit halbsteif geschlagener, leicht gesuesster Sahne angerichtet wird. Quelle: Meine Familie & ich; Kleine Kuechen-Bibliothek; Fisch und Meeresfruechte Ins Mm-Format gebracht von Herbert Schmitt (2:2446/430.7) ** Gepostet von Herbert Schmitt Date: Wed, 10 May 1995 Stichworte: Fisch, Suesswasser, Aal, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kiwano - Die schmackhafte HorngurkeKiwano - Die schmackhafte Horngurke
Die Kiwano kennt man auch als Horngurke oder Hornmelone. Vielen ist die Kiwano noch unbekannt, doch es lohnt sich, sich an das exotische Gewächs heranzutrauen.
Thema 41512 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Ballaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger WirkungBallaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger Wirkung
Ballaststoffe wurden bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts in wissenschaftlichen Aufzeichnungen erwähnt – damals hielt man sie für überflüssig, weil sie für die Ernährung keine Energie liefern.
Thema 4619 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Maischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den TischMaischolle - Im Mai kommt eine Scholle (Fisch) auf den Tisch
Ein leckeres, leichtes und sehr beliebtes Gericht bereitet man aus einem Plattfisch zu, der Scholle. Genauer: der Maischolle.
Thema 13176 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |