Rezept Gebratene Lammschulter

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebratene Lammschulter

Gebratene Lammschulter

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14363
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5535 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mit Zitrone gegen Kopfschmerzen !
Bei Kopfschmerzen hilft Ruhe und Verdunkelung des Zimmers. Zusätzlich Kompressen mit Zitronenwasser auf die Schläfen legen. Durch Wechselfußbäder und Trockenbürsten entspannt sich das Gefäßsystem, und die veränderten Blutgefäße im Gehirn nehmen wieder ihre natürliche Größe an; der Kopfschmerz hört wieder auf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  entbeinte Lammschulter (ca. 1000 g)
20 g Butter oder Oel 3 Stengel Thymian
- - Salz
- - frisch gemahlener weisser Pfeffer
3  duenne Scheiben durchwachsener Speck
30 g Oel
1/4 l Fleischbruehe
2  Koepfe Endiviensalat
20 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Gebratene Lammschulter:

Rezept - Gebratene Lammschulter
Die Lammschulter unter kaltem Wasser abbrausen und mit Kuechenpapier trockentupfen. Die Oeffnung der Schulter mit der Butter oder mit Oel bestreichen und den gewaschenen und trockenen Thymian hineinlegen. Etwas Salz und Pfeffer darueberstreuen und die Schulter zusammenrollen. Mit einem Baumwollfaden binden. Die Speckscheiben in einem Bratentopf auslassen. Das Oel hinzugeben, den Braten hineinlegen und von allen Seiten anbraten. Das Fleisch sodann rundum mit Salz und Pfeffer bestreuen. Etwas Fleischbruehe angiessen, den Topf zudecken und bei Mittelhitze 90 min. schmoren. Zwischendurch immer wieder Fleischbruehe angiessen und den Braten wenden. Den Endiviensalat putzen, waschen und abtropfen lassen. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, den Endiviensalat hineingeben und 4 min. blanchieren. Dann auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Dann in grobe Streifen schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, Endivienstreifen dazugeben, mit Salz und Pfeffer wuerzen und 8 - 10 min. bei kleiner Hitze sautieren. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und auf eine vorgewaermte Platte geben. Etwas Bruehe in den Bratentopf giessen und den Bratensatz unter Ruehren loskochen. Bratenfond durch ein Sieb passieren, in einem anderen Topf auffangen und eventuell mit etwas Sahne verfeinern. Den Braten aufschneiden, auf vorgewaermte Teller geben, mit der Schmorfluessigkeit uebergiessen und den Endiviensalat und Salzkartoffeln dazu reichen. * Quelle: Kalenderblatt vom Juni 1992 ** Gepostet von Sabine Engelhardt Date: 17 Mar 1995 Stichworte: P4, Fleisch, Lamm

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Durian - Tropenfrucht aus SüdostasienDurian - Tropenfrucht aus Südostasien
Etwa kopfgroß und bis zu acht Kilogramm schwer, mit kegelförmigen, facettierten grünbraunen Stacheln gespickt ist die igelartige Tropenfrucht, an der sich die Geister scheiden: Durian.
Thema 6802 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4933 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Lassi - Joghurt Drink Lassi aus Indien mit RezeptideenLassi - Joghurt Drink Lassi aus Indien mit Rezeptideen
Herrlich erfrischend und kühlend an heißen Sommertagen ist ein traditionelles indisches Joghurtgetränk: Lassi. Da die Kuh in Indien hoch verehrt wird, kommt auch in der indischen Küche Milch und Milchprodukten eine besondere Bedeutung zu.
Thema 61227 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |