Rezept Gebratene Lammkeule I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebratene Lammkeule I

Gebratene Lammkeule I

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20344
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7600 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Leckere Möhren !
Gekochte Möhren schmecken besser, wenn man zum Kochwasser etwas Apfelsaft gibt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1  Lammkeule
1/4 l Rotwein
1/8 l Essig
- - Salz
- - Pfeffer
2 Tl. Rosenpulver
2 Tl. Pimentpulver
2 Tl. Thymian
2  Moehren
2  Zwiebeln
2  Lorbeerbl.
4 El. Oel
1 El. Mehl
250 g Erbsen
Zubereitung des Kochrezept Gebratene Lammkeule I:

Rezept - Gebratene Lammkeule I
Am Tag vor der Zubereitung die Lammkeule vom Fett befreien. Fuer die Marinade Rotwein und Essig vermischen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Piment und Thymian wuerzen. Die Moehren waschen und schaelen und in duenne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln vierteln. Die Lorbeerblaetter zerkleinern. Alles mit 2 El. Oel zu der Marinade geben. Das Fleisch 5 min. mit der Marinade einreiben, anschl. 24 Std. stehen lassen, ab und zu wenden. Backofen auf 220Grad vorheizen. Die Lammkeule trocken tupfen und auf einer mit Wasser ausgespuelten Fettpfanne in den Backofen schieben, ab und zu mit der Bratfluessigkeit begiessen. In einem Topf das restl. Oel erhitzen. Die Moehren, die Zwiebeln und die Lorbeerblaetter mit einer Schaumkelle aus der Marinade nehmen und in dem Oel 5-6 Min. durchbraten. Mit dem Mehl bestaeuben und nochmals kurz durchbraten. Die Erbsen zufuegen und mit der Marinade und 1 Tasse Wasser auffuellen. Das ganze 30 Min lang kochen lassen. Dann die Lorbeerblaetter entfernen. Das Gemuese zusammen mit der Lammkeule servieren. Dazu passt meiner Meinung nach aufgebackenes Fladenbrot, Butterreis und ein trockener Rotwein. Zeit zum Marinieren 1,5 Std. Garzeit 40-50 Min. * Quelle: WDR Tuerkisch kochen aus dem Graefe und Unzer Verlag ** Gepostet von: Juergen Kluender Stichworte: Fleisch, Lamm, Ostern, Tuerkei, P6, P8

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Stint - ein ganz besonderer FischDer Stint - ein ganz besonderer Fisch
Der Verzehr von Fisch ist fraglos sehr gesund, doch immer eine Geschmacksfrage. Nicht jeder kann sich mit dem typischen Eigengeschmack anfreunden und besonders Kinder tun sich oft schwer damit, ab und an eine Fischmahlzeit zu verzehren.
Thema 16303 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Sekundäre Pflanzenstoffe - wichtig für Ihre GesundheitSekundäre Pflanzenstoffe - wichtig für Ihre Gesundheit
Nach neueren Erkenntnissen scheinen die so genannten sekundären Pflanzenstoffe oder Phytamine eine wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung zu spielen.
Thema 4874 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Fisch: Der Aal, ein fettiger GenussFisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
Fettreich und doch gesund? Das klingt merkwürdig für alle, die durch Low-fat und Atkins-Diät ein wenig verwirrt sind. Doch dem Aal, einem der fettreichsten Fische überhaupt, gelingt diese Gratwanderung tatsächlich hervorragend.
Thema 5382 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |