Rezept Gebratene Forellen im

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebratene Forellen im

Gebratene Forellen im

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2336
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5674 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mandarinen !
Helfen die Wiederstandsfähigkeit aufzubauen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  frische Peperoni
- - (scharf oder mild, nach Geschmack)
200 g Schalotten
1 Bd. glatte Petersilie
4  küchenfertige Forellen (je 225 g)
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer adM.
8  frische Salbeiblättchen
4 El. Sonnenblumenöl
100 ml Sherryessig
4  Gewürznelken
1 Tl. schwarze Pfefferkörner
1/4 Tl. Zucker
Zubereitung des Kochrezept Gebratene Forellen im:

Rezept - Gebratene Forellen im
1. Die Peperoni längs halbieren, Stiele und Kerne entfernen, die Schoten ausspülen und in feine Streifchen schneiden. Die Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden. Petersilie waschen und die Blättchen grob hacken. 2. Die Forellen innen und außen abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und von allen Seiten sowie auch innen leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit den Salbeiblättchen füllen. In einer großen beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und die Forellen von beiden Seiten bei guter Mittelhitze je 3 Minuten braten. Dann nebeneinander in eine rechteckige Form oder Schüssel legen. 3. In der Pfanne im restlichen Öl Peperoni, Schalotten und Petersilie unter Wenden bei Mittelhitze 2 Minuten braten. Essig und 3/8 l Wasser zugießen. Die Nelken und Pfefferkörner sowie 1 knappen Tl. Salz und den Zucker unterrühren. 4. Alles einmal aufkochen, leicht abkühlen lassen und lauwarm über die Fische gießen. Die Forellen warm oder kalt servieren. Dazu frisch aufgebackenes Weißbrot reichen. Wählen Sie als Getränk einen trockenen Silvaner aus Baden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lussekatter zum Luciafest eine Schwedische Tradition mit RezeptideeLussekatter zum Luciafest eine Schwedische Tradition mit Rezeptidee
Zu den traditionellen schwedischen Festen gehört in der Vorweihnachtszeit das Luciafest. Dieses Fest fällt auf den 13. Dezember und wird in den christlichen Kirchen als Gedenktag der Heiligen Lucia von Syrakus gefeiert.
Thema 14122 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Die PetersilienwurzelDie Petersilienwurzel
Laut Homer - dem großen abendländischen Dichter - zogen die griechischen Schlachtrösser erst in den Kampf, nachdem sie sich mit Petersilienwurzeln gestärkt hatten.
Thema 9714 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Rollmops - zartes Heringsfilet hilft beim Kater nach den FeiertagenRollmops - zartes Heringsfilet hilft beim Kater nach den Feiertagen
German Sushi wird der Rollmops von seinen Anhängern liebevoll genannt - ein Affront für einen Sushi-Koch, aber ein deutlicher Beleg für die ungebrochene Beliebtheit des aufgespießten, gerollten Heringfilets.
Thema 10645 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |