Rezept Gebratene Buchweizengruetze

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebratene Buchweizengruetze

Gebratene Buchweizengruetze

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8818
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6204 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu dünne Mayonnaise !
Sie lässt sich ganz schnell mit einer gekochten, geriebenen Kartoffel andicken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2 Tas. Buchweizengruetze ungebrannt
6 Tas. Wasser; gesalzen
- - Schmalz; zum Braten
Zubereitung des Kochrezept Gebratene Buchweizengruetze:

Rezept - Gebratene Buchweizengruetze
(1 c = 1 cup = 1 Tasse = 2.5 dl) Die ungebrannte Buchweizengruetze mit kochendem Salzwasser auf kleiner Flamme so lange kochen, bis die Gruetze das Wasser aufgesaugt hat. Dann den zugedeckten Topf fuer 45 bis 50 Minuten bei mittlerer Hitze (ca. 200 GradC) in die Backroehre stellen. Die noch heisse Gruetze anschliessend auf ein sauberes, mit kaltem Wasser angefeuchtetes Backbrett geben und mit dem Messer gleichmaessig fingerdick auseinanderstreichen. Damit die Gruetze gut abkuehlt, muss das Backbrett kaltgestellt werden. Am naechsten Tag in Wuerfel schneiden und in Schmalz oder Butter braten. Das ist eine echt altpolnische Beigabe zu Braten mit Sauce, denn die Gruetze liebt Saucen aller Art, besonders aber die wuerzigen Bratensaucen und Pilzsauce. Menge: 4 * Nach: Maria Lemnis, Henryk Vitry, Altpolnische Kueche und polnische Tischsitten, Verlag Interpress Warszawa 1979, ISBN 83-223-1817-0 ** From: Rene_Gagnaux@p19.f212.n301.z2.schiele-ct.de Date: Sun, 13 Feb 1994 00:00:00 +0100 Newsgroups: fido.ger.kochen Stichworte: Getreide, Gruetze, Polen, Fido

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit BalaststoffenWirsing - Brassica Oleracea Kohl Gemüse mit Balaststoffen
Mit seinen zarten, gewellten Blättern ist der Wirsing die hübscheste Erscheinung unter den Kohlköpfen. Selbst Menschen, die ansonsten nicht viel für Kohlgerichte übrig haben, überzeugt er mit seinem feinen, milden Aroma und seiner guten Verträglichkeit.
Thema 7512 mal gelesen | 30.01.2008 | weiter lesen
Hagebutten - lecker als Tee oder MarmeladeHagebutten - lecker als Tee oder Marmelade
Dass der Herbst naht, erkennt man – noch bevor sich die ersten Blätter verfärben und abfallen – schon daran, dass sich die Hagebutten erst gelb und dann orangerot färben.
Thema 24416 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Bier das Getränk der Männer oder wer das Bier erfand?Bier das Getränk der Männer oder wer das Bier erfand?
Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen die Terrassen und Gastgärten fluten, hat das Lieblingsgetränk vieler Männer wieder Saison. „Die kühle Blonde“ Bier sorgt für die eine oder andere Hitze im Kopf.
Thema 7419 mal gelesen | 18.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |