Rezept Gebackene Zwiebeln mit Honig

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebackene Zwiebeln mit Honig

Gebackene Zwiebeln mit Honig

Kategorie - Gemüse, Zwiebeln, Honig, Mittelalter Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26473
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3802 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gesunder Löwenzahn !
Weniger Bitterstoffe als der wilde Löwenzahn enthalten die gebleichten Stiele des Zuchtlöwenzahns aus Frankreich („Vollherziger“), dafür aber dreimal soviel Vitamin C wie normaler Kopfsalat, dazu Karotin, Mineralstoffe, Vitamin B und B2.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
600 g Zwiebeln
40 g Butter
1 El. Honig
125 ml Weißwein
1 Prise Salz
4 El. Sahne, süße
2 El. Kräuter, gehackt
Zubereitung des Kochrezept Gebackene Zwiebeln mit Honig:

Rezept - Gebackene Zwiebeln mit Honig
Zwiebeln schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, den Honig darin auflösen und die Zwiebeln zugeben. Kurz scharf anbraten, dann den Wein dazugeben und das Ganze zugedeckt 20 bis 30 Minuten schmoren lassen. Danach salzen, mit Sahne abbinden und den Kräutern abschmecken. Quelle: Ritterfest auf der Burg Pyrmont im Sommer 1999

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 8349 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Maniok-Yuka: eine vielseitig Knolle aus SüdamerikaManiok-Yuka: eine vielseitig Knolle aus Südamerika
Die Maniok-Wurzel stammt ursprünglich aus dem südamerikanischen Raum, ist aber mittlerweile überall in den Tropen und Subtropen zu finden.
Thema 9355 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?
Woher der Name stammt, darüber gehen die Meinungen auseinander. Poetischere Naturen führen den Begriff auf den persischen Stamm der Khediven zurück, die am kaspischen Meer als große Liebhaber der Fischeier diese Cahv-Jar nannten.
Thema 16716 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.13% |