Rezept GEBACKENE SCAMPI IN SAFRANTEIG MIT WINTERLICHEN SALATEN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept GEBACKENE SCAMPI IN SAFRANTEIG MIT WINTERLICHEN SALATEN

GEBACKENE SCAMPI IN SAFRANTEIG MIT WINTERLICHEN SALATEN

Kategorie - Vorspeise, Krustentier, Scampi Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25054
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3786 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rose !
Harmonisierend, leicht tonisierend und beruhigend. Hildegar von Bingen schreibt über Rose und Salbei: „Der Salbei tröstet, die Rose erfreut“.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
150 g Mehl
1/2 Tl. Backpulver
30 g Speisestaerke
1  Ei
1 Prise Gemahlene Safranfaeden
- - Salz
2 El. Sesamoel
8  Scampi (ungeschaelt)
- - Pfeffer
2 El. Mehl
300 g Butterschmalz
- - Kuechenpapier
50 g Schalotten
50 g Kuerbiswuerfel
50 g Moehrenwuerfel
5 El. Sesamoel
50 ml Gemuesebruehe
1 Tl. Gehackte Korianderblaettchen
1 El. Honig
5 El. Essig; vorzugsweise Safranessig
3 El. Disteloel
4  Kirschtomaten
100 g Blattsalat
1  Zweig Koriandergruen
- - Johann Lafer Ilka Spiess
Zubereitung des Kochrezept GEBACKENE SCAMPI IN SAFRANTEIG MIT WINTERLICHEN SALATEN:

Rezept - GEBACKENE SCAMPI IN SAFRANTEIG MIT WINTERLICHEN SALATEN
Das Mehl mit dem Backpulver und der Staerke mischen und sieben. Mit dem Ei, 150 ml eiskaltem Wasser, Safran und Salz gut verruehren, den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen. Erst dann das Sesamoel hineinruehren und den Teig nochmals etwa 10 Minuten ruhen lassen. Die Scampi schaelen, dabei die Schwanzflosse nicht entfernen. Die Scampi jeweils am Ruecken einschneiden, die Daerme herauswaschen und die Scampi gut trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen und in dem Mehl wenden. Scampi dann durch den Safranteig ziehen und im heissen Butterschmalz knusprig ausbacken. Auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Die Gemuesewuerfel in 2 Essloeffeln Sesamoel anschwitzen, mit der Gemuesebruehe auffuellen, leicht einkochen und auskuehlen lassen. Mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Essig, 3 Essloeffel Sesamoel und Oel dazugeben. Die Tomaten ueber Kreuz einritzen, kurz ueberbruehen, abschrecken, enthaeuten, vierteln, entkernen und von den Stengelansaetzen befreien. Die Salatblaetter waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stuecke zupfen. Salatblaetter und Tomatenviertel auf 4 Teller verteilen. Die Vinaigrette daruebergeben und den Salat mit Koriandergruen garnieren. Je 2 ausgebackene Scampi neben den Salat legen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 2901 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Grütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen NordenGrütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen Norden
Rote Grütze ist eine typische Spezialität aus Norddeutschland. Von Ostfriesland über Bremen und Hamburg bis nach Mecklenburg-Vorpommern – das Dessert "Rote Grütze" hat überall Tradition.
Thema 18170 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen
Hackfleisch muss ganz frisch sein!Hackfleisch muss ganz frisch sein!
Hackfleisch ist günstig und vielseitig einsetzbar – beispielsweise für ein feuriges Chili con Carne, Spaghetti Bolognese oder die gute, altbewährte Frikadelle.
Thema 7109 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |