Rezept Gebackene Raclette Wuerfelchen mit eingelegtem Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebackene Raclette-Wuerfelchen mit eingelegtem Gemuese

Gebackene Raclette-Wuerfelchen mit eingelegtem Gemuese

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25811
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4259 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nichts Heißes in den Kühlschrank !
Bringen Sie alle Speisen auf Zimmertemperatur, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Ansonsten vereist Ihr Verdampfer viel zu schnell, und der Stromverbrauch wird unnötig erhöht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Blumenkohl
400 g Broccoli
400 g Romanesco
2  Knoblauchzehen
50 g Zucker
150 ml Weissweinessig
200 ml Weisswein
200 ml Gemuesebouillon
2  Lorbeerblaetter
2  Nelken
0.5 Tl. Senfkoerner
4 El. Olivenoel
- - Salz
- - Pfeffer
400 g Raclettekaese am Stueck
100 g Milch
100 g Paniermehl
- - Bratbutter; zum Backen
- - Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 04/99 Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Gebackene Raclette-Wuerfelchen mit eingelegtem Gemuese:

Rezept - Gebackene Raclette-Wuerfelchen mit eingelegtem Gemuese
Blumenkohl, Broccoli und Romanesco ruesten und in kleine Roeschen teilen. Knoblauch schaelen und halbieren. Zucker, Essig, Weisswein, Bouillon, Lorbeerblaetter, Nelken und Senfkoerner in eine Pfanne geben und aufkochen. Die Gemuese beifuegen und auf kleinstem Feuer etwa 10 Minuten gar ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Sud heben und in eine Platte geben. Das Olivenoel mit 4 oder 5 Essloeffeln vom Sud, Salz und Pfeffer verruehren. Das noch warme Gemuese damit betraeufeln und auskuehlen lassen. Den Raclettekaese in gut 1 cm grosse Wuerfel schneiden. Milch und Paniermehl in zwei Suppentellern bereitstellen. Die Kaesewuerfel zuerst in die Milch legen, dann im Paniermehl waelzen, dabei dieses gut andruecken. Die Kaesewuerfel ein zweites Mal in der Milch wenden und panieren. In einer beschichteten Bratpfanne reichlich Bratbutter erhitzen. Die Raclettewuerfel hineingeben und langsam - nicht zu heiss(!) - goldgelb backen; der Kaese soll innen geschmolzen sein. Die Kaesewuerfel auf dem Gemuese anrichten, nach Belieben mit Blattsalat garnieren und sofort servieren. :Fingerprint: 21138503,101318775,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die PetersilienwurzelDie Petersilienwurzel
Laut Homer - dem großen abendländischen Dichter - zogen die griechischen Schlachtrösser erst in den Kampf, nachdem sie sich mit Petersilienwurzeln gestärkt hatten.
Thema 9168 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Gute Tischmanieren - korrektes Benehmen am TischGute Tischmanieren - korrektes Benehmen am Tisch
„Warum rülpset und furzet ihr nicht? Hat es euch nicht geschmacket?“ soll der große Martin Luther seine Tischgäste gefragt haben, als sie sich seiner Meinung nach unnatürlich dezent benahmen.
Thema 16793 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Kochbuch - Kinderkochbuch so lernst du KochenKochbuch - Kinderkochbuch so lernst du Kochen
Kinder werkeln gern mit Essen, wenn man sie denn lässt. Doch viele Rezeptbücher überfordern die lieben Kleinen – und in der Riege der Kinderkochbücher gibt es die einen, die eher phantasielos mit Dosenware arbeiten.
Thema 10475 mal gelesen | 03.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |