Rezept Gebackene Brasse mit Buchweizenfuellung

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gebackene Brasse mit Buchweizenfuellung

Gebackene Brasse mit Buchweizenfuellung

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19188
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2863 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gefüllte Eier in großen Mengen !
Erwarten Sie mehrere Gäste und wollen ihnen gefüllte Eier anbieten, dann nehmen Sie doch den Fleischwolf zu Hilfe. Füllen Sie alle Zutaten wie z.B. Senf, Anchovis, Petersilie, sowie das Eigelb hinein. In einem Arbeitsgang ist alles fertig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1200 g Kuechenfertige Brasse Brachse, Blei
250 g Gekochte Buchweizengruetze am Vortag gekocht
2  Zwiebeln; gehackt
1 El. Butter
3  Hartgekochte Eier
1 Bd. Petersilie; (1)
1 El. Mehl
1 El. Paniermehl
- - Butter; zerlassen
2 El. Wasser
4 El. Saure Sahne
1 Bd. Petersilie; (2)
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Gebackene Brasse mit Buchweizenfuellung:

Rezept - Gebackene Brasse mit Buchweizenfuellung
(Lesch farschirowanniy gretschnewoi kaschei) Fisch waschen, ausnehmen und innen und aussen mit Salz einreiben. Fuer die Fuellung Zwiebeln in Butter roesten und die Buchweizengruetze kurz mitbraten. Abgekuehlt mit gehackten Eiern und Petersilie (1) mischen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Den Fisch mit dieser Massen fuellen und zunaehen. In einen gebutterten Braeter legen, mit einer Mischung aus Mehl und Paniermehl bestreuen und mit zerlassener Butter betraeufeln. Warmes Wasser seitlich angiessen und den Fisch bei 175 oC im Rohr 30 bis 40 Minuten backen. Auf einer Platte anrichten und die Faeden entfernen. Den Bratensatz mit saurer Sahne aufkochen und diese Sauce ueber den Fisch giessen. Mit gehackter Petersilie (2) bestreuen und mit gebratenen oder gekochten Kartoffeln servieren. * Quelle: Nach: Alla Sacharow Russische Kueche Wilhelm Heine Verlag Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fisch, Suesswasser, Brasse, Russland, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fingerfood ein einfacher PartyhitFingerfood ein einfacher Partyhit
Um seine Gäste auf einer Party lecker zu verköstigen, muss man nicht immer unweigerlich einen Partyservice bestellen.
Thema 11440 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?
Wer sich zum ersten Mal an den Whisky heranwagt, wird beim Probieren der preiswerteren, weltbekannten Marken vermutlich rätseln, warum Kenner ihren letzten Cent für eine Flasche des goldgelben Genussgetränkes opfern würden.
Thema 19694 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 6444 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.05% |